Der Rannische Platz – Ein Verkehrsknotenpunkt der südlichen Innenstadt von Halle

Benannt ist der Rannische Platz nach dem ehemals dort stehenden äußeren oder oberen Rannischen Tor. Dieses lag am Ende des Steinwegs und bildete die äußere Grenze des Ortes…

mehr...

Naturgewalten in alten Bibeln der Franckeschen Stiftungen

Überschwemmungen, Erdbeben, Feuersbrünste, Heuschreckenschwärme – die Bibel ist voller Geschichten von Naturgewalten, die als Strafe und Gericht Gottes aufgefasst wurden. Die…

mehr...

Die Meckelschen Sammlungen im Anatomischen Institut der Martin-Luther-Universität in Halle

Die Anatomischen Sammlungen in Halle gehen zurück auf eine Privatsammlung der Familie Meckel, die im ausgehenden 18. und ersten Drittel des 19. Jahrhunderts die Sammlungen anlegten…

mehr...

Die erste Verdienstmedaille der deutschen Nationalakademie Leopoldina

Halle besitzt, wie viele andere Städte auch, Orte und Bauten, die exemplarisch für verschiedenste Lebensbereiche von Frauen stehen. Anlässlich des 20. Jubiläums des vom Land…

mehr...

Moderne Jugend in Halle zwischen 1890 und 1933 - Jugendliche zwischen Traditionalismus und zukunftsoffener Moderne

Jungsein in der Klassischen Moderne lässt sich als eine spannungsreiche und ambivalente Erfahrung beschreiben. Auch die Lebenswelten der Mädchen und Jungen in den Franckeschen…

mehr...

Die Stifter & Schenker des Kunstmuseums Moritzburg - Viele Wege führen zur „Burg der Moderne“

Heute zählt das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) zu den bedeutendsten Museen dieser Art in Deutschland. Zahlreiche private Zuwendungen – finanzielle wie materielle – trugen in…

mehr...

Halle im Brennpunkt der Reichspolitik: der Fürstenprotest von 1202 und seine Folgen

Der unerwartete Tod des Stauferkaisers Heinrich VI. (1190–1197) im September 1197 in Messina auf Sizilien führte nicht nur zum Abbruch eines ambitionierten Kreuzzugsprojektes,…

mehr...

Aufbrüche einer neuen Generation – Jugend und Ausdruckstanz in Halle (1890–1933)

Jugend – gerade den Generationen der um 1900 geborenen Kinder wird als Pubertierenden erstmals das Label eines neuen Lebensabschnitts zwischen Kindheit und Erwachsenenalter…

mehr...

Der Herbst 1989 und die Haftanstalt „Roter Ochse“ in Halle (Saale)

Im Oktober 1989 wurde das Thema „Anwendung von Gewalt“ im Bereich Strafvollzug und Untersuchungshaft vor allem hinsichtlich des Einsatzes der Deutschen Volkspolizei (DVP), der…

mehr...

Hans von Held: Ein aufgeklärter Staatsdiener zwischen Preußen und Polen

In seiner Zeit zählte der Beamte und politische Schriftsteller Hans von Held (1764–1842) zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Spätaufklärung in Preußen. Er wurde vor allem…

mehr...

Johann August Eberhard (1739–1809) – ein in Vergessenheit geratener, streitbarer Philosoph

Johann August Eberhard war ein streitbarer Theologe und Philosophieprofessor des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Als Sohn Karl Christoph Eberhards, Kantor der Halberstädter…

mehr...

Die St.-Jacobs-Kapelle? Eine neue Interpretation des ersten Siegels der Bürger von Halle

Im Stadtmuseum von Halle wird unter der Inventarnummer 230 ein aus dem Stadtarchiv stammendes, etwa 10 cm großes Siegeltypar ausgestellt. Das sehr gut erhaltene, prachtvolle Stück…

mehr...

Die Giebichensteinbrücke – Eine Brücke der Moderne

Einer der beiden Hauptübergänge nach Kröllwitz, die Giebichensteinbrücke, feiert in diesem Jahr zu Pfingsten das 91. Jubiläum ihrer Errichtung und zusätzlich den 70. Jahrestag…

mehr...

„Die Menschen sollen sich wie Brüder lieben!“ – Zum 300. Geburtstag von Johann Wilhelm Ludwig Gleim

Mit einem schlichten Schubladendenken ist diesem Menschen nicht beizukommen, dem begüterten Halberstädter Domsekretär, dem Dichter, Übersetzer, Briefeschreiber, Sammler und…

mehr...

150 Jahre Deutscher Alpenverein (DAV) und 133 Jahre Sektion Halle (Saale)

Von zwei Professoren der halleschen Universität, Dr. Lastig und Dr. Wangerin, wurde 1886 zur Gründung einer Sektion des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins eingeladen,…

mehr...

Vor 100 Jahren: Jetzt auch Stadtmütter im Rathaus. Die ersten Kommunalwahlen nach neuem Wahlrecht in Halle

Vor einhundert Jahren noch kaum vorstellbar: Bürgermeisterinnen, Landrätinnen, Ministerinnen, Ministerpräsidentinnen, Kanzlerinnen – inzwischen ist dies Realität. Der Weg dahin…

mehr...

Weites Feld. Das erste Handball- Länderspiel 1925 in Halle

Mit der im Januar 2019 in Dänemark und Deutschland ausgetragenen Weltmeisterschaft im Handball gastiert dieser Sport zugleich in zwei seiner wichtigsten Ursprungsländer. Dabei…

mehr...

Das Ritterhaus: Ein Prestigeprojekt der hallischen Moderne mit kurzer Lebensdauer

Imposant, sachlich gegliedert, künstlerisch empfunden“: Mit diesen Worten beschrieb die Zeitschrift „Hallesche Hausfrau“ den im November 1928 eröffneten Neubau des Kaufhauses…

mehr...

100 Jahre Novemberrevolution. Plünderungen und Tumulte als Spiegel der politischen Unruhen 1919-1921

In diesen Wochen jähren sich das Ende des Ersten Weltkrieges und die Novemberrevolution als eine der gravierendsten gesellschaftlichen und politischen Umwälzungen in der Geschichte…

mehr...

Modellstaat Westphalen – einheitliche Währung im territorialen Chaos

Zwischen 1807 und 1813 gehörte Halle zum Königreich Westphalen. Es entstand in Folge der napoleonischen Kriege und befand sich während seiner gesamten Existenz unter der Kontrolle…

mehr...