15. Auflage des internationalen Jazzfestivals „Women in Jazz"

Das Festival „Women in Jazz“ ist längst zu einer Tradition geworden. Seit 2006 treffen sich Jazzmusikerinnen aus aller Welt immer im Frühjahr in Halle an der Saale und feiern eine der interessantesten Musikrichtungen der Neuzeit mit ihren Konzerten und Auftritten.

In der deutschen Jazzszene hat dieses Festival für kreative Projekte weiblicher Künstlerinnen immer noch ein Alleinstellungsmerkmal. Im Verlauf der Zeit umkreiste das Festival thematisch und musikalisch den Erdball.

Die Auswirkungen der Corona – Pandemie und die Sorge um die Sicherheit der Bevölkerung ließen auch den Festivalmachern keine andere Wahl. Das 15. Festival konnte im Zeitraum - 25. April bis 9. Mai 2020 – nicht wie geplant stattfinden. Aber, eine finale Absage kam ebenso nicht in Frage. So gab es im ursprünglich geplanten Festivalzeitraum ein Women in Jazz Festival virtuell und es gibt dsas Women in Jazz - Replacement Festival im Zeitraum 29. August bis 9. September 2020.



Erfolgreiches Finale des virtuellen Festivals

Die polnische Vibrafonistin, Komponistin und Bandleaderin ist Gewinnerin im Wettbewerb 'Next Generation virtuell' des 15. Festival Women in Jazz. Izabel Effenberg ist eine der wenigen weiblichen Jazz-Vibrafonistinnen in Europa. Sie gewann bereits mehrere Preise in Wettbewerben sowohl als Vibrafonistin, wie auch für ihre kompositorischen Arbeiten. Mit 332 von 1788 Stimmen gewann Sie knapp vor der franco-deutschen Sängerin Nora Benamara (Foto) und ihrem Projekt Nômade (315 Stimmen). In ihrer Musik begegnet sich Moderner Jazz begegnet dabei klassischen Elementen sowie Einfüssen aus brasilianischer Musik, französischem Chanson und arabischen Klängen.



Während sich Izabel Effenberg ihre Einladung zum 16. Festival Women in Jazz über die Publikumswertung gesichert hat, wird Nora Benamara eine Einladung der künstlerischen Leitung zum Festival im kommenden Jahr erhalten. Als Konzerttermin ist der 11. Mai 2021 geplant. Das für die Teilnahme ausgelobte Festivalticket zum 16. Festival hat Frau Jenny Pflug gewonnen. Die komplette Wertungsliste zum Wettbewerb und die weiteren Gewinner der Publikumspreise sind auf www.womeninjazz.de zu finden.