13. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt in Halle

Unter dem Motto „allein und doch verbunden“ gestaltet die IAMA vom 13. bis 21. November 2020 die 13. Filmmusiktagen Sachsen-Anhalt in Halle (Saale). Die Filmmusiktage blicken in diesem Jahr mehr denn je in Richtung Zukunft. Die Veranstaltungen finden erstmals vollständig digital statt. Der Bereich Games/Apps und neue regionale sowie internationale Kooperationen erweitern das bewährte Programm. Die 13. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt vereinen Tradition und Fortschritt und stehen für fruchtbare Zusammenarbeit, die auch in herausfordernden Zeiten die Medienbranche verbindet.

Mit den 13. Filmmusiktagen Sachsen-Anhalt „allein und doch verbunden“ richtet die International Academy of Media and Arts e.V. (kurz IAMA) ihr Veranstaltungsprogramm vollständig digital aus. Die Filmmusiktage bringen damit die Kunst und Kultur der Medienwelt nicht wie jedes Jahr in die Stadt Halle (Saale), sondern auf digitalem Wege direkt auf die Bildschirme des Publikums. Gebündeltes Fachwissen, fantastische Filmmusik und traditionsreicher Gala-Glamour werden in diesem Jahr um den Bereich Games/Apps und Kooperationen mit dem Berklee College of Music Valencia und dem Institut für Musik,
Medien- und Sprechwissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erweitert. Diese Kooperationen werden in den kommenden Jahren verstetigt.



Der Kongress wird als „Digital Talk“ in virtueller Variante am 20.11.2020 stattfinden. Er setzt den Beginn einer engeren Kooperation mit dem Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Unter der Leitung von Prof. Dr. Georg Maas beleuchtet der Digital Talk die Krisen und Chancen von Film und Musik in besonderen Zeiten. Das Programm umfasst unter anderem Beiträge von Martina Eisenreich zur Musik im Spannungsfeld zwischen Innen und Außen und Niki Reiser zur musikalischen Empathie für menschliche Krisen. Enjott Schneider, Ehrenpreisträger des Deutschen Filmmusikpreises 2019, ist einer der zur Gesprächsrunde geladen Gäste. Der Digital Talk wird als Videokonferenz übertragen. Um in diesem Jahr das Fachwissen für Medienschaffende, Nachwuchs und interessiertes Publikum noch zugänglicher zu machen, wird der Digital Talk auf YouTube und Facebook live übertragen. Aufzeichnung und Veröffentlichung sind ebenfalls geplant.

Mit dem GAME-SOUND-POST als virtuelles Netzwerktreffen und Plattform zum Austausch von Fachwissen und Erfahrungen schließen die 13. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt an den erfolgreichen Auftakt des letztjährigen FILM-SOUND-POST an. Der GAMESOUND-POST findet am 17.11.2020 statt und richtet seinen Fokus auf Games und Sound, insbesondere App-Formate. In ausgewählter Runde von Game- und App-Produzent*innen und Vertreter*innen von Postproduktionshäusern wird über Möglichkeiten von Kooperationen gesprochen. Andreas Kolinski, Dozent und Musikproduzent (u.a. Musik für
Gothic 3) eröffnet den GAME-SOUND-POST mit einer Keynote zu seinen Erfahrungen in der Games-Branche.

Weitere Informationen zum Programm: www.filmmusiktage.de



Das große Abschluss-Galakonzert ist der glanzvolle Höhepunkt der 12. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt 2019. Die Staatskapelle aus Halle bringt unter der bewährten Leitung von Bernd Ruf eine Vielzahl klassischer und neuer Filmmusiken auf die Bühne. Das Programm verspricht in diesem Jahr eine besonders spannende Auswahl an Filmmusiken, da das Jahr 2019 geprägt ist von zahlreichen zeitgeschichtlich spannenden Jubiläen und gesellschaftlichen Ereignisse die sich in selbigem widerspiegeln.