Halle liest mit - das Lesefest in Halle zur Leipziger Buchmesse

Das Lesefest „Halle liest mit“ vom 14. bis 24. März ist ein Vorgeschmack auf die Leipziger Buchmesse. Das siebentägige hallesche Lesefest hält 28 Lesungen mit 50 Autoren an 21 Leseorten in Halle bereit. Die Eröffnung ist bereits am 23. Februar mit Lesungen der fünf nominierten Autoren für den Preis der Leipziger Buchmesse Kategorie Belletristik. Zum inzwischen 9. „Halle liest mit“ sind neben bereits erprobten Lesefest-Orten viele neue Veranstaltungsorte dabei: das WUK am Holzplatz, das Outdoor-Geschäft „Ötzi“, das Baustellenbüro Gr. Steinstr., das Café Ludwig, Hafenmeister & Docks sowie Räumlichkeiten der Paulus-, Luther- und jüdischen Gemeinde. Am 20. März lädt die 6. Kriminacht in Halles Landgericht mit sieben Krimi-Lesungen. Gemordet wird mit Zorn-Bestsellerautor Stephan Ludwig, Peter Godazgar, Ralf Kramp und weiteren Autoren.

Außerdem bietet die Autorin des TV-Tatortreinigers Schotty und Grimme-Preis-Trägerin, Ingrid Lausund alias Mizzi Meyer, mit drei Kollegen eine skurril-dramatische Leseperformance aus „Monologe für Zuhause“ im WUK. Eine Tatort-Reiniger-Folge gibt es im Anschluss auf Großleinwand. Buchautor der TV-Serie „Babylon Berlin“, Volker Kutscher, liest aus „Marlow. Der siebte Rath-Roman“ im Literaturhaus.

Schauspielerin Nadine Kunze gibt äußerst humorvolle Lebenshilfe mit ihrem Buch „Liebling ich habe die Kinder verschenkt. Wie wir den Familienwahnsinn als Paar überstehen“ in der Thalia-Buchhandlung. Bachmann-Preisträgerin Nora Gomringer beschließt mit ihrer Lesung mit Musik aus „Peng Peng Parker“ am Sonntag, 24. März, das diesjährige Lesefest im Literaturhaus.

Das Lesefest „Halle liest mit“ stimmt im neunten Jahr auf die Buchmesse in Leipzig ein. Parallel wirbt die Stadt Halle gemeinsam mit halleschen Verlagen und der Martin-Luther-Universität auf der Leipziger Buchmesse in der großzügigen „hallesaale*-Lounge“ (Halle 5, Stand F 311).

Das Literaturfest organisiert die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse, weiteren halleschen Partnern und dem Hörfunk-Sender „MDR Kultur“. Das Programmheft „Halle liest mit“ liegt Ende Februar 2019 in Halles Tourist-Information und weiteren öffentlichen Stellen aus bzw. zum Download www.halle-tourismus.de. Eintrittskarten sind an der Abendkasse des jeweiligen Veranstaltungsortes erhältlich. Tickets für die „6. Kriminacht im Landgericht“ sind im Vorverkauf ab März erhältlich in der Tourist-Information Halle. Die Thalia-Buchhandlung, das Literaturhaus sowie das WUK bieten für die hauseigenen Lesungen ebenfalls einen Kartenvorverkauf.

www.stadtmarketing-halle.de


Halle liest mit - alle Lesungen in Halle