Halle liest mit - das Lesefest in Halle zur Leipziger Buchmesse

Im Landgericht ist das Zuhören zu Krimis natürlich besonders spannend und dementsprechend beliebt. (Foto: Maike Glöckner, SMG Halle)

Das Lesefest „Halle liest mit“ stimmt auf die Leipziger Buchmesse 2018 ein und gibt in diesem Jahr ebenso einen kleinen Vorgeschmack auf ein neues Leseevent in Halle – die Criminale ist vom 2. bis 6. Mai in der Händelstadt. Die Criminale ist Europas größter Krimi-Branchentreff mit Autorenkongress und Krimifestival. Das neuntägige hallesche Lesefest „Halle liest mit“ lädt vom 12. bis 21. März zu 27 Lesungen, davon vier Lesungen für Kinder und Jugendliche, mit 28 Autoren an zwölf Leseorten in Halle sowie der Ausstellung „Text“ Teil 3 im Volkspark ein.

Neben erprobten Lesefest-Orten ist erstmals das Halloren Schokoladenmuseum dabei. Dort liest Moderatorin Sonya Kraus aus „Baustelle Blödmann: Und heute bring ich ihn um“. Die „5. Kriminacht im Landgericht“ bietet sieben Krimi-Lesungen mit acht Autoren wie Zorn-Bestsellerautor Stephan Ludwig, Peter Godazgar, Ralf Kramp, Carla Maria Heinze, Jan-Christoph Nüse, Ellen Sandberg, Tim Herden und V.S. Gerling.

Zum inzwischen achten Mal stimmt das Lesefest „Halle liest mit“ auf die Buchmesse in Leipzig ein. Parallel wirbt Halle ab dem 15. März gemeinsam mit sechs halleschen Verlagen auf der Leipziger Buchmesse in der großzügigen „hallesaale*-Lounge“, Halle 5, Stand F 311.

Das Literaturfest organisiert die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse, weiteren halleschen Partnern und dem Sender „MDR Kultur“.

Alle weiteren Infos gibts auf www.halle-tourismus.de



Halle liest mit - alle Lesungen in Halle