Werkleitz Festival 2019 Modell und Ruine mit über 20.000 Besuchen überaus erfolgreich

Das umfangreiche Programm des diesjährigen Werkleitz Festivals Modell und Ruine, das aus Anlass des Bauhausjubilums in Dessau stattfand, zählte mehr als 20.000 Besuche und war somit überaus erfolgreich. Höhepunkte von Modell und Ruine waren neben dem Ausstellungsparcours die zahlreich besuchten Rundgänge an den Wochenenden sowie das umfangreiche Begleitprogramm.


JE Leaderboard mobil


Folgende internationale Künstlerinnen und Künstler präsentierten ihre Arbeiten:

Haseeb Ahmed (US/BE), Rosa Barba (IT/DE), Aram Bartholl (DE), Michael Beutler (DE), Haris Epaminonda (CY/DE), Holmer Feldmann (DE), feat. Piotr Baran (FR/DE), Angela Ferreira (MZ/PT), Nikolaus Gansterer (AT), Christoph Girardet (DE), Cornelius Grau (DE), Romain Löser (FR/DE), Andrea Pichl (DE) und Magdalena Rude (DE).

 

Im Rahmen des Festivals war zudem erstmals das Mausoleum wieder für eine breite Öffentlichkeit zugänglich. Zu sehen gab es neben einer kleinen, in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Dessau entwickelten stadtgeschichtlichen Ausstellung und einem von Florian Wüst zusammengestellten Filmprogramm das Ausstellungs- und Vermittlungsprojekt Atlas – Im Spiralnebel der Moderne, welches das Werkleitz Festival begleitete.


JE Skyscraper links mobil