Tony, Installation Dresden 2020, Hund, (Foto: © Willy Schulz)

Willy Schulz

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.

Der mit dem durch die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vergebenen Gustav-Weidanz-Preis für Plastik ausgezeichnete Künstler Willy Schulz zeigt vom 9. April bis 12. Juni 2022 seine Arbeiten im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale). Die Ausstellung verteilt sich über drei Standorte innerhalb des Museums. Mit der zweiteiligen Arbeit Tony von 2020 greift Willy Schulz als Intervention in den Abschnitt Sakrale Kunst vom Mittelalter bis Barock der permanenten Sammlungspräsentation des Museums ein. Im Hauptgeschoss findet die neue Arbeit In Reih und Glied im Abschnitt Kunst im Nationalsozialismus der Sammlungspräsentation Wege der Moderne ihren Ort. Sie thematisiert mit einem überlebensgroßen Objekt die Rolle von Künstlerinnen und Künstlern, Menschen allgemein, in repressiven Gesellschaftssystemen.Das Werk ist die Umsetzung des Konzepts von Willy Schulz in Auseinandersetzung mit dem Initiator des Preises, Gustav Weidanz, womit er sich 2021 bewarb und die Jury überzeugte. Ein dritter Standort ist das Turmkabinett im zweiten Obergeschoss, in dem eine weitere neu entstandene Arbeit (Cerberus Krypta) präsentiert wird. Sie entstand in direkter Auseinandersetzung des Künstlers mit dem konkreten Ausstellungsraum.

http://www.kunstmuseum-moritzburg.de



Kunstmuseum Moritzburg, Friedemann-Bach-Platz 5, Tel. 0345/ 212 59 0 www.kunstmuseum-moritzburg.de

bis

jeweils

Stiftung Moritzburg

0345/ 212 59 53
Zur Webseite

Anfahrt:

Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle


Haltestelle // 184 m entfernt

Moritzburgring
Geiststraße
06108 Halle
Tram: Linien 3, 7, 8