Julia-Huelsmann, (Foto: © Women in Jazz)

Doppelkonzert - NEXT GENERATION III LAST CHANCE TO MISBEHAVE

Julia Hülsmann gehört zu den zentralen Figuren des Jazz in Deutschland. Im Verlauf ihrer musikalischen Karriere arbeitete die Jazzpianistin bereits mit einigen Jazzsängerinnen, wie Rebekka Bakken, Jelena Kuljic oder Aline Frazão zusammen. Im Projekt „Last Chance to Misbehave” schart sie zwei junge, stilistische völlig unterschiedliche Sängerinnen um sich. Die Dänin Mia Knop Jabobsen singt in mehreren eher nordisch orientierten, modernen Bandprojekten (Mia Knop Jabobsen Band, LORCA, Rosemarine). Die aus der Türkei stammende Ayse Cansu Tanrikulu ist hingegen im Bereich des Swing und des traditionellen Jazz zu hause. Sie begann sich während ihres Psychologie-Studiums sängerisch mehr und mehr dem Jazz zuzuwenden.

Das Projekt „Last Chance to Misbehave“ vereint drei völlig verschiedene Musikerinnen zu einem homogenen Ganzen. Ihre Musik lässt in klar konturierten Arrangements lyrische Bilder und Klangwelten entstehen. Jede der Künstlerinnen bleibt dabei sie selbst, selbst wenn sie sich in das stilistische Territorium der künstlerischen Partner hinauswagt.

Mia Knop Jacobsen belegte 2017 den 1.Platz beim Sparda Jazz Award. Ayse Cansu Tanrikulu erhielt 2018 den Preis des Jazz-Instituts Berlin.

www.womeninjazz.de



Georg-Friedrich-Händel Halle, Salzgrafenplatz 1 , Tel. 0345 / 472 24 7 www.haendel-halle.de

09.09.2020: 20.00 bis 22.00 Uhr

Cultour-Büro Halle

0345/ 202 48 46
Zur Webseite

Anfahrt:

Salzgrafenplatz 1
06108 Halle


Haltestelle // 166 m entfernt

Hallmarkt
Talamtstraße
06108 Halle
Tram: Linien 2, 10, 11, 94 Bus: Linien 91, 97