Ein Triumph, (Foto: © Filmwelt)

Ein Triumph

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.

Der neue Film von Emmanuel Courcol beruht auf wahren Begebenheiten: 1985 inszenierte der schwedische Schauspieler und Regisseur Jan Jönson mit den Insassen des Hochsicherheitsgefängnisses Kumla das Stück „Warten auf Godot“. Am Tag der öffentlichen Premiere in Göteborg verschwanden fünf seiner Schauspieler spurlos. Emmanuel Courcol erzählt diese Geschichte mit Herz und Humor und Kad Merad brilliert in der Hauptrolle dieser unterhaltsamen Komödie.

Von der European Film Academy wurde der Film als beste Komödie des Jahres ausgezeichnet. Becketts wohl bekanntestes Stück Warten auf Godot wird auch im Film im Rahmen eines Sozialisierungsprogramms von einer Gruppe von Gefängnisinsassen gemeinsam mit einem eher erfolglosen Regisseur erarbeitet. Denn vom Warten verstehen sie etwas ... Mit den harten Jungs Moussa, Kamel, Patrick, Jordan und Alex inszeniert Étienne das Stück. Selten hat man erlebt, dass Becketts berühmtes Theaterstück mit einer solchen Inbrunst und Realitätsnähe gespielt wird.

www.luchskino.de



Luchs Kino, Seebener Straße 172, Tel. 0345 5238631 www.luchskino.de

  • Mo, Mi, Do 5,- / 6,- € // Di 4,50, 5,50 € / Fr-So 5,50, 6,50 €

Luchskino

0345 5238631
Zur Webseite

Anfahrt:

Seebener Straße 172
06114 Halle


Haltestelle // 101 m entfernt

Am Klausberg
Am Klausberg
06118 Halle
Tram: Linie 8