Hase und Igel, (Foto: © Falk Wenzel)

Hase und Igel

Hase gegen Igel! Nee, Hase gegen Igelin! – Bisher lief es mit den Nachbar*innen eigentlich ganz gut, doch als der etwas zu hochmütige Hase den Igel ein »Krummbein« nennt, platzt der Igelin der Kragen und sie will etwas unternehmen. Und als dann noch der Hase ein großes Geschäft schnuppert und sich den Rübenacker unter die Nägel bzw. die Pfoten reißen will, muss etwas getan werden … Igelin gegen Hase! Klein gegen Groß! David gegen Goliath! Ist dieser Wettlauf eigentlich fair? Doch schöne Beine nutzen gar nichts ohne Verstand.

Das Grimmsche Original hat Kabarettist und Dichter Peter Ensikat (1941– 2013) für das Berliner Theater der Freundschaft1982 adaptiert und gehörig durchgewirbelt. In seiner Variation des Märchens werden vermeintliche Realitäten auf den Kopf gestellt, so lassen sich mit Mut und ein bisschen Aberwitz Machtverhältnisse spielerisch ändern. Als mobile Produktion ist der Wettlauf in allen Stadtteilen Halles zu erleben, Startpunkt ist zum »Vorglühen« der Hof.

www.buehnen-halle.de



Neues Theater, Große Ulrichstraße 51, Tel. 0345 20500 www.buehnen-halle.de
nt - Kammer

06.03.2024: 10.00 bis 11.00 Uhr
07.03.2024: 10.00 bis 11.00 Uhr
10.03.2024: 15.00 bis 16.00 Uhr
12.03.2024: 10.00 bis 12.00 Uhr
  • 12 €

Theater, Oper, Orchester GmbH

0345 5110777
Zur Webseite



Anfahrt:

Große Ulrichstraße 51
06110 Halle


Haltestelle // 46 m entfernt

Neues Theater
Große Ulrichstraße
06108 Halle
Tram: Linien 3,7,8 Bus: Linie 97