Tunguska, Tunguska (Foto: © Theater AGGREGATE)

Tunguska – eine transsibirische Theater-Expedition

Was geschah in Tunguska? Am Beginn des 20. Jahrhunderts verwüstete eine gigantische Explosion ein Gebiet in Sibirien, so groß wie das heutige Saarland - eine Naturkatastrophe unvorstellbaren Ausmaßes! Handelte es sich um den Einschlag eines Meteoriten, einen vulkanischen Ausbruch oder gar um ein verrücktes Experiment? Die Spuren des Ereignisses, erforscht in etlichen internationalen Expeditionen bis zuletzt im Jahr 2017, bleiben bis heute widersprüchlich. Sie entziehen sich hartnäckig einer stimmigen wissenschaftlichen Erklärung. Wo die Fakten versagen, blühen oder explodieren in einer Art zweiten Katastrophe die Fiktionen.

Ein fünfköpfiges Schauspieler*innen-Team entwirft eine hypothetische Theater-Expedition. Angekoppelt an eine Basis-Station betreten sie ein Sibirien der Fantasie und kämpfen sich durch den Dschungel der Hypothesen, Narrationen und Figuren. Es entsteht eine Theater-Performance, in der sie schlussendlich selbst in den Weiten Sibiriens zu verschwinden drohen.

www.wuk-theater.de



WUK Theaterquartier, Holzplatz 7a, Tel. 0345-6810556 www.wuk-theater.de

30.11.2022: 20.30 bis 22.30 Uhr
02.12.2022: 20.30 bis 22.30 Uhr
03.12.2022: 20.30 bis 22.30 Uhr
07.12.2022: 20.30 bis 22.30 Uhr
09.12.2022: 20.30 bis 22.30 Uhr
10.12.2022: 20.30 bis 22.30 Uhr

Event gemeldet über Eingabeformular

....
Zur Webseite

Anfahrt:

Holzplatz 7a
06110 Halle


Haltestelle // 497 m entfernt

Saline
Mansfelder Straße
06108 Halle
Tram: Linien 2, 4, 5, 9, 10, 11, 94 Bus: Linien 91, 97