Domenico Cerasani und Johannes Oetzbrugger
Domenico Cerasani und Johannes Oetzbrugger, (Foto: © Händelhaus)

Contrepartie - Ein Porträt der Gitarrenwelt des 17. Jahrhunderts Konzertreihe: Focus Bohlenstube

Am Sonntag, dem 2. Februar entführen uns die beiden Musiker Domenico Cerasani und Johannes Ötzbrugger in der historischen Bohlenstube des Händel-Hauses um 11 Uhr in die Gitarrenwelt des 17. Jahrhunderts. Contrepartie, oder auch die Kunst zu zweit zu spielen, ist ein Porträt der wunderschönen Lauten- und Gitarrenwelt aus dem Italien des 17. Jahrhunderts. Das Wechselspiel zwischen der Theorbe mit ihren tiefen Bordunsaiten und der perkussiven Barockgitarre erzeugt eine enorme Vielfalt an Klängen, ausgezeichnet, wunderbar leichtfüßig und einfühlsam von dem aus Österreich stammenden Johannes Ötzbrugger und dem aus Italien stammenden Domenico Cerasani dargeboten. Große Meister wie F. Corbetta und J. H. Kapsberger gewähren uns einen Einblick in eine musikalische Kultur, die sich auch in heutiger Zeit erfrischend und lebendig anhören lässt.

www.haendelhaus.de



Händel-Haus, Große Nikolaistraße 5, Tel. 0345/ 500 90 103 , www.haendelhaus.de
Bohlenstube

02.02.2020: 11.00 bis 13.00 Uhr

Stiftung Händel-Haus

0345 / 500 90 12 5
Zur Webseite

Anfahrt:

Große Nikolaistraße 5
06108 Halle


Haltestelle // 211 m entfernt

Marktplatz
Marktplatz
06108 Halle (Saale)
Tram: Linien 1, 2, 3, 5, 6, 7, 8, 10, 11, 94, 95 Bus: Linien 91, 97