Melanchthonführungen

Seit 1996 steht das Melanchthonhaus auf der Liste der UNESCO Welterbestätten. Auf dem Nachbargrundstück wurde Anfang 2013 nach zweijähriger Bauzeit ein moderner Neubau eröffnet. Auf 600 m² Ausstellungsfläche informiert eine neue Dauerausstellung unter dem Titel „Philipp Melanchthon – Leben – Werk – Wirkung“ über die Lebensverhältnisse und den Alltag Melanchthons und seiner Familie. Der Ausstellungsteil im Neubau zeigt Handschriften, Drucke, Gemälde und Büsten, die von der Bedeutung Melanchthons für die Reformation und für die Entwicklung des Protestantismus erzählen. Unter den Exponaten befinden sich bisher unveröffentlichte Gehaltsquittungen und Stadtgeschichten sowie ein überlebensgroßes, aufwendig restauriertes Portrait Melanchthons. Das Melanchthonhaus selbst wurde über die Jahrhunderte fast nie umgebaut. Nun wird es mit Illustrationen und nachempfundenen Alltagsobjekten als Baudenkmal in Szene gesetzt. Die Ausstellung beinhaltet Elemente, die speziell für Kinder und Jugendliche entwickelt wurden. So erhalten die Kinder einen gusseisernen Schlüssel, der ihnen Zugang zu Truhen, Schränken und versteckten Spielen gewährt. Melanchthons zehnjährige Tochter Magdalena führt die Kinder visuell und auditiv durch die Reformationsgeschichte und durch den Alltag der Familie Melanchthon.

lutherstadt-wittenberg.de



Melanchthonhaus Wittenberg, Collegienstraße 60, Tel. 03491 4203171

05.12.2019 bis 31.12.2020

jeweils
So.: 11.30 bis 13.00 Uhr

Eventmanager

0345-9760936
Zur Webseite

Anfahrt:

Collegienstraße 60
06886 Wittenberg


Haltestelle // 418 m entfernt

Bahnhof Wittenberg
Am Hauptbahnhof 1
06886 Lutherstadt Wittenberg
Deutsche Bahn