Drachenbootwochenende
Drachenbootwochenende, (Foto: © promo)

19. Hallesches Drachenbootrennen

Das Drachenboot stammt aus dem Fernen Osten und ist in Europa erst in den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts so richtig heimisch geworden. Charakteristisch sind die Großboote mit Drachenkopf und -schwanz, die 20 PaddlerInnen fassen und von einem Steuermann(frau) mit einem Langruder gesteuert werden. Ein Trommler oder eine Trommlerin sorgen dafür, dass die Crew im rechten Takt bleibt. Der genaue Takt entscheidet letztlich über die Geschwindigkeit des Bootes. Die Distanzen, die zurückgelegt werden, sind unterschiedlich. Sie reichen vom Sprint (200 Meter) bis zum Marathon. Das Drachenbootrennen im Rahmen des Hansefestes in Halle werden auf der Sprintdistanz ausgetragen. Dabei sind letztlich Schnellkraft und Rhythmus gefragt. Die Teams können im Medi-Cup und im Fun-Mixed- Wettbewerb antreten. Beim Medi-Cup geht es um den Pokal, der von der AOK Sachsen-Anhalt gestiftet wird. Dabei muss die Hälfte der paddelnden Besatzung weiblich sein. Sportliche Mediziner der Region, ob Praxis, Krankenhaus, Sanitätshaus oder Tagespflege, sind gefragt. Beim Fun-Mixed-Wettbewerb (Firmen- bzw. Sportteams) müssen mindestens sechs paddelnde Frauen an Bord sein. Sie werden unterstützt von maximal 14 Männern, einem Trommler und hoffentlich vielen Schaulustigen, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollen. Die Teams mit der originellsten Startkleidung werden extra ausgezeichnet. mars

Mehr zu den Sommernächten im Mai finden Sie hier.

www.hallescher-kanu-club.de



Riveufer, Riveufer, Tel.

25.05.2019: 14.00 bis 18.00 Uhr

Hallescher Kanu Club 54 e.V.

0345/ 780 83 04
Zur Webseite

Anfahrt:

Riveufer
06114 Halle


Haltestelle // 472 m entfernt

Volkspark
Burgstraße
06114 Halle
Tram: Linie 8