Stadtmuseum C.W.-Haus in Halle
Stadtmuseum C.W.-Haus

Stadtmuseum C.W.-Haus

Im Renaissancehaus Große Märkerstraße 10 befindet sich das Stadtmuseum Halle. Hier lebte von 1741 bis 1754 der bekannte deutsche Philosoph und Mathematiker des Aufklärungszeitalters Christian Wolff (1679 – 1754). Fortwährend durch Anbauten erweitert, firmierte danach in dem ehemaligen Patrizierhaus das renommierte Verlags- und Druckereiunternehmen „Gebauer & Schwetschke“. Unter dem Motto „Entdecke Halle!“ nimmt das Stadtmuseum Halle seine Besucherinnen und Besucher in der ständigen Ausstellung auf Exkursion durch die Stadtgeschichte. Anschaulich spiegelt ein Modell von 1961 das Stadtbild vor 400 Jahren räumlich wieder. Einstige Exportschlager „Made in Halle“, Exponate, die den Weg aus aller Welt in die Saalestadt fanden, sowie geschichtsträchtige Gegenstände aus dem persönlichen Umfeld ihrer halleschen Akteure geben Aufschluss über verschiedene Facetten der Stadtentwicklung. Die Dauerausstellung vermittelt mit unterschiedlichsten interaktiven Elementen Stadtgeschichte. Erleben, hören und berühren Sie die Geschichte der über 1.200 Jahre alten ehemaligen Hansestadt! Die zweite Dauerausstellung vermittelt zum Thema „Geselligkeit und die Freyheit zu philosophieren“ Einblicke in Leben und Wirken Christian Wolffs und das 18. Jahrhundert. Hingewiesen sei auf das Audienzzimmer von Christian Wolffs, einmalige Leinwandtapeten, die nach dem Vorbild barocker Bilderbibeln die Simson-Geschichte erzählen und die Porträtgalerie der Familien Gebauer und Schwetschke. Für Kinder und Familien lassen Installationen und Computeranimationen das Flair des einstigen Professoren- und Bürgerwohnhauses zu einem interaktiven Erlebnis werden. Regelmäßig angebotene Sonderausstellungen geben Einblicke in weitere stadtgeschichtliche Fragestellungen.

http://www.halle.de



Anfahrt:

Große Märkerstraße 10
06108 Halle



Haltestelle // 285 m entfernt

Marktplatz
Marktplatz
06108 Halle (Saale)
Tram: Linien 1, 2, 3, 5, 6, 7, 8, 10, 11, 94, 95 Bus: Linien 91, 97



Was läuft demnächst hier?

  • Details

    Unsichtbare Wellen
    Ausstellung

    Eine Veranstaltung im Rahmen des Radio Revolten Festivals - Zur Geschichte des Rundfunks und den Versuchen seiner Aneignung Details

  • Details

    Ulrich Reimkasten – Malerei und Textil
    Ausstellung

    Der als Professor für Malerei und Textil an der Burg Giebichenstein tätige Künstler Ulrich Reimkasten wird mit dem vom Halleschen Kunstverein ausgelobten und von der Stadt Halle unterstützten Halleschen Kunstpreis 2016 ausgezeichnet. Details

  • Details

    Unsichtbare Wellen
    Ausstellung

    Eine Veranstaltung im Rahmen des Radio Revolten Festivals - Zur Geschichte des Rundfunks und den Versuchen seiner Aneignung Details

  • Details

    Ulrich Reimkasten – Malerei und Textil
    Ausstellung

    Der als Professor für Malerei und Textil an der Burg Giebichenstein tätige Künstler Ulrich Reimkasten wird mit dem vom Halleschen Kunstverein ausgelobten und von der Stadt Halle unterstützten Halleschen Kunstpreis 2016 ausgezeichnet. Details

  • Details

    Unsichtbare Wellen
    Ausstellung

    Eine Veranstaltung im Rahmen des Radio Revolten Festivals - Zur Geschichte des Rundfunks und den Versuchen seiner Aneignung Details