Kunst und Wissenschaft: Russki Wetscher – Ein russischer Abend in drei Teilen

Nirgends scheinen sich die modernen Widersprüche heftiger zu zeigen als im aktuellen Russland: Dr. Hartmut Peter vom Institut für Geschichte an der Martin- Luther-Universität studierte Geschichtswissenschaft und Gesellschaftskunde in Krasnodar. Seine Arbeitsgebiete sind: Deutsch-russische Hochschulbeziehungen im 19. und frühen 20. Jahrhundert; Preußische auswärtige Kulturpolitik; Russisches Exil in Deutschland mit Schwerpunkt Menschewismus und Wissenschaft im Exil. – Entfacht wird ein Streitgespräch über Putins Kurs! Im Anschluss wird die neueste Inszenierung des Puppentheaters gespielt: »Russki Wetscher« - ein russischer Abend in drei Teilen von Christian Sengewald, Ivana Sajevic und Katharina Kummer. In der Reihe "Kunst und Wissenschaft" rücken die Stoffe und Themen wie auch die Inszenierungen des Puppentheaters Halle selbst in den Fokus wissenschaftlicher Betrachtung. Anlässlich einer Vorstellung beleuchtet ein Experte vom Blickwinkel seines Forschungsgebietes aus die jeweilige Inszenierung und lenkt in einem Vortrag das Augenmerk auf einen besonderen Themenaspekt.

www.buehnen-halle.de



Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße 6, Tel. 0179 / 74 27 827

20.04.2017: 20.00 bis 22.00 Uhr

Theater, Oper, Orchester GmbH

0345 5110777
Zur Webseite

Anfahrt:

Kardinal-Albrecht-Straße 6
06108 Halle


Haltestelle // 304 m entfernt

Mühlweg
Mühlweg
06108 Halle
Tram: Linie 8