Dom zu Halle in Halle
Dom zu Halle

Dom zu Halle

In der Innenstadt auf dem Domplatz befindet sich der Dom von Halle, welcher um 1280 zunächst als Dominikaner - Klosterkirche erbaut und später unter Kardinal Albrecht von Brandenburg zur Stiftskirche umgewandelt und kostbar ausgestattet wurde. Die dreischiffige frühgotische Hallenkirche trägt einen Giebelkranz im Renaissancestil und ist seit 1692 Pfarrkirche der reformierten Gemeinde. In den Jahren 1702/03 arbeitete hier Georg Friedrich Händel als Organist. Auf Grund der guten Akustik, wird der Dom heute gern als Ort für Konzert- und Theateraufführungen genutzt und von hier ist es nur ein Katzensprung zur Neuen Residenz und zum Restaurant Dompfaff.

http://www.dom-halle.de



Anfahrt:

Domplatz 3
06108 Halle



Haltestelle // 394 m entfernt

Marktplatz
Marktplatz
06108 Halle (Saale)
Tram: Linien 1, 2, 3, 5, 6, 7, 8, 10, 11, 94, 95 Bus: Linien 91, 97




Was läuft demnächst hier?

  • Details

    Musikalische Exequien von Heinrich Schütz
    Konzert

    Am 25.11. erklingen im Dom zu Halle die Musikalischen Exequien von Heinrich Schütz (1581-1672). Aufgeführt wird diese Begräbnismusik, die Heinrich Schütz 1635/36 anlässlich des Todes seines Landesherren Heinrich Posthumus Reuß komponierte, von ... Details