Im Bewerbungsvorgang aus der Masse herausstechen

MDer Arbeitsmarkt in Deutschland ist so gesund, wie selten zuvor. In ganz Deutschland suchen Hunderte Unternehmen neue Arbeitnehmer. Allerdings kommen auf die gefragten Stellen auch duzende Bewerbungen und es ist besonders für Langzeitarbeitslose und Berufseinsteiger schwierig, im Bewerbungsverfahren von den zukünftigen Chefs wahrgenommen zu werden. Im Folgenden sollen ein paar Punkte aufgeführt werden, die dabei helfen können, im Bewerbungsvorgang aus der Masse herauszustechen.

Ein Netzwerk aufbauen

Heutzutage sind Kontakte das A und O. Um die Chancen bei einem bestimmten Arbeitgeber zu erhöhen, ist es ratsam, den Kontakt zu der Firma und deren Angestellten zu suchen. Alle Firmen und deren Mitarbeiter aus dem gewünschten Arbeitsumfeld sind dabei für den Jobsuchenden interessant. Die Kontaktaufnahme kann entweder über die bekannten Karriereportale gelingen, oder direkt persönlich bei Jobmessen und ähnlichen Informationsveranstaltungen.



Verschiedene Wege für die Bewerbung nutzen

Unternehmen suchen inzwischen über verschiedenste Kanäle nach patenten Mitarbeitern. Wenn möglich sollten alle dieser Wege ausgeschöpft werden, um dem Unternehmen zu zeigen, dass man sich Fleiß und Mühe hat walten lassen. Ein Weg wäre über die unabhängigen Karriereportale wie Xing und Linkedin. Zudem sollte man auf Personalvermittlungen zugehen, um sich für spezielle Jobs zu bewerben. Die allgemeinen Jobportale im Internet sollten auch regelmäßig geprüft und wenn möglich, als Bewerbungsweg genutzt werden. Größere Unternehmen, wie bwin, haben auch häufig eigene Karriereportale geschaffen, die es im Bewerbungsvorgang zu nutzen gilt. Schließlich sollte das persönliche Einreichen der ausgedruckten Bewerbungsunterlagen nicht unterschätzt werden, da so direkter Kontakt zu der Firma und deren Angestellten aufgenommen werden kann.



Alle Details beachten

Bei der Menge an Bewerbungen, die täglich durch die Hände der Personaler gehen, können häufig schon kleine Fehler über die Einladung zum Bewerbungsgespräch entscheiden. Alle selber verfassten Dokumente sollten also vielfach auf Fehler kontrolliert und immer aktualisiert werden. Zudem sollte man noch jemanden anderes die Unterlagen durchsehen lassen, da als Verfasser häufig einfachste Fehler überlesen werden. Diese Liebe zum Detail sollte jeder beachten, da ein einziger Rechtschreibfehler im Lebenslauf schon entscheidend seien kann.

Die Person in den Vordergrund stellen

Es ist sehr wichtig, sich im Bewerbungsvorgang nicht zu sehr zu verstellen. Klar sind kleine Lügen erlaubt, und es ist auch nicht notwendig, sich komplett zu öffnen, allerdings sollte man dem Unternehmen zeigen, wer man wirklich ist. Da viele Bewerber mit ähnlicher Qualifikation um einen Job kämpfen, spielt die Persönlichkeit eine große Rolle. Wenn also nur Nuancen in Lebenslauf und Qualifikation einen von den Mitbewerbern unterscheiden, wird es helfen, dass man ehrlich und offen während des ganzen Vorgangs ist. Neben der passenden Qualifikation sind den zukünftigen Vorgesetzten die Persönlichkeit und die Fähigkeit sich in das Team zu integrieren genauso wichtig.