Stadtgottesacker, (Foto: © seidenmatt - visuelle kommunikation / Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH)

Camposanto – Die Geheimnisse des Stadtgottesackers

Georg Händel, Christian Thomasius und August Hermann Francke haben etwas gemeinsam: Sie alle sind auf Halles Stadtgottesacker begraben. Die ab dem Jahr 1557 nach italienischem Vorbild errichtete Camposanto-Anlage gilt als ein Meisterwerk der Renaissance nördlich der Alpen. Der Stadtbaumeister und Steinmetz Nickel Hoffmann gestaltete in der mehr als 30 Jahre währenden Bauzeit 94 Schwibbögen.

Hinweis: Bei all unseren Führungen halten wir uns an die derzeit geltenden Hygienebedingungen und Personenzahlen. Wir empfehlen bei der Nutzung unserer Angebote das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (dieser kann käuflich in der Tourist-Information erworben werden).

https://www.halle-tourismus.de/tourismus/fuehrungen/detail/eintrag/camposanto-die-geheimnisse-des-stadtgottesackers/



Stadtgottesacker, Gottesackerstraße, Tel. 0345/ 122 99 84 www.halle.de
Treffpunkt Eingang Stadtgottesacker

19.07.2020: 15.00 bis 16.30 Uhr
16.08.2020: 15.00 bis 16.30 Uhr
  • 11,00 € p. Pers. | erm. 9,00 € p. Pers.

Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH

0345/ 122 79 10
Zur Webseite

Anfahrt:

Gottesackerstraße
06108 Halle


Haltestelle // 360 m entfernt

Am Leipziger Turm
An der Waisenhausmauer
06108 Halle
Tram: Linien 4, 7, 9 Bus: Linien 91, 97, 99