Hannes Lingens, (Foto: © Christina Marx, Photomusix)

knotenpunkt X nils r. schultze

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.

Orte stiften Identität. Es gibt schöne Orte, bekannte Orte und sogenannte Un-Orte. Sie entstehen überall und sind meist reine Transiträume ohne (menschliche) Interaktion. Einer dieser „Unorte“ ist der Riebeckplatz, ein Verkehrsknotenpunkt ohne jegliche Interaktionsmomente. Mit „knotenpunkt“ wird der Ort neu entdeckt und bespielt. Vom 7. bis 14. Oktober landet dort ein musikalisch-aufgeladenes, visuell-markantes Kunst-UFO, eine drei Meter hohe Discokugel des Lichtkünstlers Nils R. Schultze. Sie ist ein Sinnbild unserer Zeit und ihrer Klub- und Musikkultur und verwandelt gleichzeitig den „Unort“ in eine große urbane Erlebniszone. Aus der Discokugel erklingt der live-generierte Radiostream „Future Voices“ der Society For Non-Trivial Pursuits, zusammengesetzt aus Hoffnungen, Ängsten und Träumen von Mitwirkenden aus aller Welt. Dazu gibt es eine auf der reellen Klangkulisse des Platzes basierende improvisierte Klanginstallation des Komponisten und Performers Hannes Lingens aus Halle, die mit bekannten und unbekannten Klängen des Platzes spielt und Realität und Fiktion verschmelzen lässt. Aus Tonaufnahmen vom Riebeckplatz hat er Stimmen extrahiert. Trompete, Saxofon und Kontrabass imitieren die Klänge des Platzes und fügen melodische Fragmente hinzu. Die akustische Imitation des Ortes wird als subtile musikalische Verfremdung in den Umgebungsklang integriert. Hin und wieder wird die Kugel auch zur spontanen urbanen Tanzfläche.

www.impulsfestival.de



Riebeckplatz , Riebeckplatz, Tel. 0345-9760936 www.kulturfalter.de

bis

jeweils

Eventmanager

0345-9760936
Zur Webseite

Anfahrt:

Riebeckplatz
06110 Halle


Haltestelle // 115 m entfernt

Riebeckplatz
Riebeckplatz
06112 Halle
Tram: Linien 2, 4, 7, 9, 12