Mikrofon auf der Bühne, (Foto: © pr)

The Drug Supp. Lighcap

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.

Music is the drug! Nichts anderes hätte die Leere des Corona-Lockdowns füllen können. Felix Heklau und Christian Franke (Cocoon Fire) haben allen Grenzen zum trotz Songs geschrieben, die sich einmal quer durch die Musikgeschichte zitieren und trotzdem etwas Neues erschaffen. Die Melancholie von Radiohead trifft auf Synthesizer von Daft Punk, die Lyrikliebe von Nick Cave und den Bombast von The War On Drugs. Während dem Debütalbum noch der letzte Schliff verpasst wird, öffnen The Drug bereits jetzt die akustische Schatztruhe. Die sechsköpfige Live-Band besteht zudem aus Jan Möser (The Jailbreakers), Alexander Hohaus, Anton Weigel und Frithjof Rödel (The World Domination, Northern Lite). Als Support werden Lightcap auf der Bühne stehen. Ihr folkiger, minimalistischer Sound spiegelt melancholische, musikalische Reisen durch die klaren, wolkenlosen Himmel Portugals, das rhythmische Brechen der Wellen am Strand und die flirrende Hitze karger Steppen Kolumbiens. Das Projekt um Singer-Songwriter Eric Kroeber ist inspiriert von allem, was in den 60ern mit Bob Dylan, Neil Young und The Band begann, und von aktuellen Künstlern wie Fleet Foxes, Father John Misty oder Bonnie 'Prince' Billy weitergeführt wird. Special Guest am heutigen Abend ist der Hallenser Pianist Alexander Hohaus.

www.objekt5.de



Objekt 5, Seebener Strasse 5, Tel. 0345 478 233 67 www.objekt5.de

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.
  • VVk 14€, Abendkasse 16€

Kulturverein Objekt 5

0345 47 82 33 67
Zur Webseite

Anfahrt:

Seebener Strasse 5
06114 Halle


Haltestelle // 115 m entfernt

Burg Giebichenstein
Seebener Straße
06114 Halle
Tram: Linien 7, 8 Bus: Linie 97