Staatskapelle Halle, (Foto: © Falk Wenzel, Bühnen Halle)

Compositionswissenschaft

Die Konzertmeisterin Petra Nitsch und der Solobratscher Christoph Klein der Staatskapelle Halle interpretieren gemeinsam das ‚Duo für Violine und Viola‘, das Mozart 1783 bei seinem letzten Ausflug nach Salzburg komponierte, gewissermaßen in Erinnerung an frühere geigerische Höhenflüge in der Heimat. Dass Mozarts zweites Hauptinstrument die Geige war, wird leicht vergessen. Das ‚C-Dur-Quartett‘ und seine Schwesterwerke beeindruckten Haydn so sehr, dass er Mozarts Vater sein berühmtes Kompliment machte: „Ich sage ihnen vor Gott, als ein ehrlicher Mann, ihr ist Sohn der größte Componist, den ich von Person und dem Namen nach kenne; er hat Geschmack, und überdieß die größte Compositionswissenschaft.“ Einen Auszug aus dieser umfangreichen Wissenschaft kann man an diesem lauen Sommerabend im Hof des neuen Theaters erleben.

**WOLFGANG AMADEUS MOZART** Quartett in C, KV 465 Christoph Klein *Violine*, Alexander Steimann *Violine*, Petra Nitsch *Viola*, Markus Händel *Violoncello*

www.buehnen-halle.de



Neues Theater, Große Ulrichstraße 51, Tel. 0345 20500 www.buehnen-halle.de
nt - Hof

03.07.2020: 20.30 bis 22.30 Uhr

Theater, Oper, Orchester GmbH

0345 5110777
Zur Webseite

Anfahrt:

Große Ulrichstraße 51
06110 Halle


Haltestelle // 46 m entfernt

Neues Theater
Große Ulrichstraße
06108 Halle
Tram: Linien 3,7,8 Bus: Linie 97