Fisch zu viert, (Foto: © Plakatmotiv)

Fisch zu viert

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.

Ein märkisches Landhaus bei Neuruppin im Jahre 1838. Hier verbringen die Brauerei-Erbinnen Charlotte, Cäcilie und Clementine zusammen mit ihrem Diener Rudolf seit 30 Jahren den Sommer. Rudolf ist den Schwestern stets zu Diensten gewesen und war auch für ihre zärtlichen Bedürfnisse zuständig – natürlich ohne das Wissen der jeweils anderen. Dafür versprachen alle drei, ihn in ihrem Testament zu bedenken. Doch Rudolf will nicht so lange warten. Nach all den Jahren ist er gesundheitlich angeschlagen und ausgelaugt, möchte nun seinen Dienst quittieren und seinen Lebensabend auf einer Weltreise verbringen. Als er vorzeitig um Auszahlung bittet, will keine der Schwestern mehr von ihrem Versprechen wissen, was Rudolf zu der Drohung veranlasst, die heimlichen Liebschaften zu enthüllen. Die Schwestern halten dies für keine gute Idee. Unabhängig voneinander planen sie, ihren Diener aus dem Weg zu räumen. Doch auch Rudolf käme das Ableben der drei Damen sehr gelegen.

www.varomodi.de



Künstlerhaus 188, Böllberger Weg 188, Tel. 0345 / 23 11 70 www.kuenstlerhaus188.de

Varomodi e.V.

0345/ 5507300
Zur Webseite

Anfahrt:

Böllberger Weg 188
06110 Halle


Haltestelle // 169 m entfernt

Kurt-Tucholsky-Strasse
Torstraße
06110 Halle
Tram: Linien 1, 6