Hilde Pank, (Foto: © PR)

un versehrt // in jured

Die Fotokünstlerin Hilde Pank bringt ihre Arbeiten “un versehrt // in jured” im Oktober in die Schwemme. Gezeigt werden vier Porträtserien von Menschen mit sogenannten Beeinträchtigungen. Im Rahmen eines Arbeitsstipendiums der Kunststiftung Sachsen-Anhalt arbeitet Hilde Pank an einer konzeptionellen Fotoserie zum Thema „Verletzung“. Mit ihren Bildern will sie die klare Definition von Verletzung oder körperlichen Makel auf sensible Art in Frage stellen.

An folgenden Tagen ist die Ausstellung geöffnet: 10.10.2020/ 16.-17.10.2020/ 23.-24.10.2020, jeweils 14-18 Uhr

www.schwemme.org



Schwemme-Brauerei, An der Schwemme 1, Tel. schwemme.org

23.10.2020: 14.00 bis 18.00 Uhr
24.10.2020: 14.00 bis 18.00 Uhr
  • Der Eintritt ist frei.

Eventmanager

0345-9760936
Zur Webseite

Anfahrt:

An der Schwemme 1
06108 Halle


Haltestelle // 163 m entfernt

Ankerstrasse
Mansfelder Straße
06108 Halle
Tram: Linien 10, 11, 94 Bus: Linie 91