Klassik in der Galgenbergschlucht, (Foto: © Thomas Ziegler)

Feuerwerk und Halle-Luja - 100 Jahre Händelfeste in Halle

2022 feiern die Händel-Festspiele ihr hundertjähriges Bestehen und blicken zurück auf eine wechselvolle Ge¬schichte. Von Anfang an wurde Fragen der Aufführungspraxis besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Schon 1922 durften die Feuerwerksmusik und das „Halleluja“ aus dem „Messiah“ nicht fehlen; diese beiden Kon¬stanten der Festspielprogramme gaben der Jahresausstellung 2022 ihren Titel. Das 1859 errichtete Händel-Denkmal auf dem Marktplatz, ein zentraler Treffpunkt nicht nur für Händel-Freunde, steht während der Festspiele besonders im Fokus. Erleben Sie in der Ausstellung, wie sich alles um Händel dreht, genießen Sie ein eindrucksvolles Feuerwerk, tau¬chen Sie ein in die zauberhafte Welt der Händel-Oper und schwelgen Sie mit uns in Erinnerungen an magische Momente und großartige Interpre¬ten! Lassen Sie sich außerdem von multimedialen Präsentationsformen überraschen, bei denen auch spielerische Elemente und technische Raf¬finessen nicht zu kurz kommen.

http://www.haendelhaus.de



Händel-Haus, Große Nikolaistraße 5, Tel. 0345/ 500 90 103 www.haendelhaus.de
Händel-Haus, Museumskasse

02.12.2022 bis 08.01.2023

jeweils
Fr. : 10.00 bis 18.00 Uhr
Sa. : 10.00 bis 18.00 Uhr
So. : 10.00 bis 18.00 Uhr

Di. : 10.00 bis 18.00 Uhr
Mi. : 10.00 bis 18.00 Uhr
Do. : 10.00 bis 18.00 Uhr

  • Tickets: 7 €

Stiftung Händel-Haus

0345 / 500 90 12 5
Zur Webseite

Anfahrt:

Große Nikolaistraße 5
06108 Halle


Haltestelle // 211 m entfernt

Marktplatz
Marktplatz
06108 Halle (Saale)
Tram: Linien 1, 2, 3, 5, 6, 7, 8, 10, 11, 94, 95 Bus: Linien 91, 97