Alexandra Fröhlich
Alexandra Fröhlich, (Foto: © Melanie Dreysse)

Dreck am Stecken

Opa Heinrich ist tot. Sein Vermächtnis: ein vergilbtes Tagebuch. Johannes und seine Brüder beschließen, seine Vergangenheit ruhen zu lassen. Zur Beerdigung erscheinen lauter Menschen, die sie noch nie gesehen haben. Was hatte Großvater mit diesen Leuten zu schaffen? Johannes liest das Tagebuch. Danach ist klar: Die vier Brüder müssen ihrer Familiengeschichte auf den Grund gehen. Denn Opa hatte Dreck am Stecken. Und zwar nicht zu knapp.

Alexandra Fröhlich lebt und arbeitet in Hamburg. Mit Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen und Gestorben wird immer stand sie monatelang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. In ihrem neuen Roman erzählt sie von einer Familie, die sich ihrer dunklen Vergangenheit stellen muss.

Eine Veranstaltung im Rahmen von >>Halle liest mit!<<

www.wuk-theater.de



WUK Theaterquartier, Holzplatz 7a, Tel. 0345-6810556, www.wuk-theater.de

12.03.2020: 20.00 bis 22.00 Uhr
  • Eintritt frei

Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH

0345/ 122 79 10
Zur Webseite

Anfahrt:

Holzplatz 7a
06110 Halle


Haltestelle // 497 m entfernt

Saline
Mansfelder Straße
06108 Halle
Tram: Linien 2, 4, 5, 9, 10, 11, 94 Bus: Linien 91, 97