Ingo Schulz
Ingo Schulz, (Foto: © Gaby Gerster)

Die rechtschaffenen Mörder

Norbert Paulini ist ein hoch geachteter Dresdner Antiquar, bei ihm finden Bücherliebhaber Schätze und Gleichgesinnte. Über vierzig Jahre lang durchlebt er Höhen und Tiefen. Auch als sich die Zeiten ändern, die Kunden ausbleiben und das Internet ihm Konkurrenz macht, versucht er, seine Position zu behaupten. Doch plötzlich steht ein aufbrausender, unversöhnlicher Mensch vor uns, der beschuldigt wird, an fremdenfeindlichen Ausschreitungen beteiligt zu sein. Die Geschichte nimmt eine virtuose Volte: Ist Paulini eine tragische Figur oder ein Mörder?

Ingo Schulze wurde 1962 in Dresden geboren und lebt in Berlin. Bereits sein erstes Buch »33 Augenblicke des Glücks«, 1995 erschienen, wurde sowohl von der Kritik als auch dem Publikum mit Begeisterung aufgenommen. Sein Werk wurde mit internationalen Preisen ausgezeichnet und ist in 30 Sprachen übersetzt.

Eine Veranstaltung im Rahmen von >>Halle liest mit!<<

https://literaturhaus-halle.de/



Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8, Tel. 00491774924699 Grüner Salon

13.03.2020: 21.00 bis 23.00 Uhr
  • 8 Euro, erm. 5 Euro

Literaturhaus Halle

00491774924699

Anfahrt:

Bernburger Straße 8
06108 Halle


Haltestelle // 443 m entfernt

Mühlweg
Mühlweg
06108 Halle
Tram: Linie 8