Ökumenischer Stationsgottesdienst

Seit vielen Jahren wird Konrads Todestag jährlich mit einem Gottesdienst auf dem Petersberg gedacht. Konrad I. von Wettin gilt als der Stammvater des Sächsischen Königshauses. Er kam1098 in Wettin b. Halle zur Welt. Im Laufe seines Lebens gelang es ihm sowohl durch Kriegszüge als auch durch geschickte Politik sein Herrschaftsgebiet enorm zu erweitern. Den christlichen Glauben und die Verbindung zur Kirche begriff er als bedeutendes Element seiner Herrschaft. So brachte er die Verbreitung des Glaubens im Zuge der Ostkolonisation voran und vollendete später den Bau des Klosters auf dem Petersberg. Ende des Jahres 1156 legte er jedoch seine Herrschaftsinsignien ab, entsagte der Welt und begab sich als Laienbruder in sein Hauskloster auf dem Petersberg. Hier verstarb er nur zwei Monate nach seinem Eintritt am 5. Februar 1157 und wurde im Längsschiff der Basilika beigesetzt.



Stiftskirche St. Petrus (Petersberg), Bergweg 11, Tel. 034606-20409, www.petersberg-freundeskreis.de

07.02.2020: 18.00 bis 20.00 Uhr

Eventmanager

0345-9760936
Zur Webseite

Anfahrt:

Bergweg 11
06193 Petersberg