Finistere
Finistere, (Foto: © Wolter und Kollegen)

Jugend ohne Gott

Verschwörerisch, schleichend und ewig das selbe zischend pirscht sich die Schlange an, ehe sie mit voller Kraft zubeißt. 1937 in einem Exilverlag in Amsterdam auf deutsch veröffentlicht, erschien „Jugend ohne Gott“ als Parabel über die Zerstörungsbereitschaft des Totalitären und wurde schlagartig international bekannt. Als Opportunist ahnt Ödön von Horváth eine Wirklichkeit, die in ihrem ganzen Ausmaß erst noch kommen sollte. Eine Schule an einem Sommertag. Fröhliches Antreten und begeisterte Rufe. Stillschweigendes Einvernehmen. Alles nette Kinder. Aber was ist, wenn das Gebilde nicht stimmt und die Enthaltung sanktioniert wird? Es kommen kalte Zeiten. Von Horváths Roman setzt da an, wo es so aussieht, als wäre nichts mehr aufzuhalten. Und endet mit einem sich verbreitenden Widerstandswillen, die den Fetzen der Freiheit zusammenflickt.

www.wolter-und-kollegen.de



WUK Theaterquartier, Holzplatz 7a, Tel. 0345-6810556, www.wuk-theater.de

22.01.2020: 20.00 bis 22.00 Uhr
23.01.2020: 20.00 bis 22.00 Uhr
24.01.2020: 20.00 bis 22.00 Uhr
29.01.2020: 20.00 bis 22.00 Uhr
31.01.2020: 20.00 bis 22.00 Uhr
01.02.2020: 20.00 bis 22.00 Uhr

Wolter und Kollegen!

0345/ 681 05 56
Zur Webseite

Anfahrt:

Holzplatz 7a
06110 Halle


Haltestelle // 497 m entfernt

Saline
Mansfelder Straße
06108 Halle
Tram: Linien 2, 4, 5, 9, 10, 11, 94 Bus: Linien 91, 97