Risiko, Resilienz und die Kunst des Entscheidens

Sogenannte "Fuck Up Nights" präsentieren zurzeit sehr populär Geschichten vom Scheitern. Gründer und Gründerinnen wagen sich darin mit ihren Geschichten auf die Bühne. Und das nicht ohne Grund, denn von den Wagnissen und vom Scheitern Anderer können wir viel lernen. Deshalb möchten wir in einem Themenabend verschiedene Perspektiven ausloten: Wie treffen wir Entscheidungen in unsicheren Zeiten? Wie gehen wir mit Risiken und Rückschlägen, mit Loslassen und Weitermachen um? Die Psychologin Odette Wegwarth wird uns mit einem wissenschaftlicher Impulsvortrag überraschende Grundlagen vermitteln, wie der Mensch Entscheidungen trifft und Risiken abwägt. Im Anschluss laden wir zu einem interaktiven Austausch mit drei GründerInnen, die uns an ihren ganz individuellen Gründungsgeschichten teilhaben lassen. Sie sind das Wagnis eingegangen, gleich mehrere Unternehmen zu gründen. Was treibt sie an? Wie passt das alles in ein Leben? Und wie gehen sie – sogar mehrfach – mit Risiko und Unsicherheiten um? Die SeriengründerInnen Lucius Bobikiewicz, Stefanie Oeft-Geffarth und Florian Thürkow werden davon erzählen. Unser Themenabend wird im Rahmen der deutschlandweiten Gründerwoche das hallesche Programm eröffnen, zu welchem der Gründerservice der Uni Halle und das Designhaus der Kunsthochschule Halle vom 18. bis 22. November 2019 einladen.

https://www.francke-halle.de/risiko-resilienz-und-die-kunst-des-entscheidens/veranstaltungen-v-584.html



Franckesche Stiftungen, Franckeplatz 1, Tel. 0345 212 74 50, www.francke-halle.de
Historisches Waisenhaus

18.11.2019: 18.00 Uhr
  • kostenfrei

Franckesche Stiftungen

0345 - 2127-404
Zur Webseite

Anfahrt:

Franckeplatz 1
06110 Halle


Haltestelle // 139 m entfernt

Franckeplatz
Rannische Straße
06108 Halle
Tram: Linien 1, 3, 4, 6, 7, 8, 9, 11, 95 Bus: Linien 91, 97