Potsdamer Glashütte (Werkstatt): Fußbecher, Anfang 18. Jahrhundert, Goldrubinglas
Potsdamer Glashütte (Werkstatt): Fußbecher, Anfang 18. Jahrhundert, Goldrubinglas, (Foto: © Punctum/Bertram Kober)

Wege zur Burg der Moderne. 1908-1939: Traditionen

Im Mittelpunkt der zweiten Ausstellung über die Stifter und Schenker des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) stehen die Jahre der Museumsdirektoren Max Sauerlandt, Burkhard Meier, Paul Thiersch, Alois J. Schardt und Hermann Schiebel. Während ihrer Amtszeiten variierte das Schenkungsaufkommen und -verhalten der halleschen Bürger und doch nutzten die Direktoren das Engagement der lokalen Kunstsammler geschickt zum planvollen Ausbau der Museumssammlungen.

Die präsentierte Auswahl führt in ihrer Konzentration auf das Kunsthandwerk vor Augen, wie Sauerlandt mit Unterstützung der halleschen Unternehmer und Sammler den Bereich der angewandten Kunst mit Objekten des 16. bis 19. Jahrhunderts massiv auf- und ausbaute, um auf der Grundlage kunstgeschichtlicher Traditionen den Boden für die Moderne zu bereiten.

http://www.kunstmuseum-moritzburg.de



Kunstmuseum Moritzburg, Friedemann-Bach-Platz 5, Tel. 0345/ 212 59 0, www.kunstmuseum-moritzburg.de

14.12.2019 bis 12.01.2020

jeweils
Sa.: 10.00 bis 18.00 Uhr
So.: 10.00 bis 18.00 Uhr
Mo.: 10.00 bis 18.00 Uhr
Di.: 10.00 bis 18.00 Uhr
Do.: 10.00 bis 18.00 Uhr
Fr.: 10.00 bis 18.00 Uhr

Stiftung Moritzburg

0345/ 212 59 53
Zur Webseite

Anfahrt:

Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle


Haltestelle // 220 m entfernt

Moritzburgring
Geiststraße
06108 Halle
Tram: Linien 3, 7, 8