Bühnenvorhang im Theater
Bühnenvorhang im Theater, (Foto: © Eli Elschi, Pixabay)

Im Niemandland

Im Jahr 1990 steht Deutschland kurz vor der Wiedervereinigung. In dieser turbulenten Zeit verlieben sich die 16-jährige Katja (Emilie Neumeister) und der 17-jährige Thorben (Ludwig Simon) ineinander. Sie stammt aus dem wohlhabenden Zehlendorf in West-Berlin, er aus Kleinmachnow in der DDR. Das alleine erweist sich schon als Herausforderung für ihre junge Liebe. Dazu kommt, dass die Regierung entschieden hat, dass enteignete Werte zurückgegeben und nicht entschädigt werden sollen. Und wer lebt nun in dem Haus, in dem Katjas Vater einst aufwuchs? Natürlich Thorbens Familie. Katjas Vater will so schnell wie möglich wieder in sein ehemaliges Heim zurück, doch die Familie von Thorben denkt gar nicht daran, ihre eigenen vier Wände aufzugeben. Dieser Umstand führt zwischen den Familien zu einem so großen Zerwürfnis, dass sie nicht bemerken, dass sich ihre Kinder ineinander verliebt haben. Katjas Mutter hat ebenfalls die Nase voll und beginnt mit dem Nachbarn eine Affäre, die ihr Mann ebenfalls nicht registriert. Als Thorbens Mutter ihren Job verliert, hängt auch in seiner Familie der Haussegen schief. Immerhin haben Katja und Thorben in seinem Handballtrainer einen Verbündeten in diesen turbulenten Zeiten gefunden ...

www.luchskino.de



Luchs Kino, Seebener Straße 172, Tel. 0345 5238631, www.luchskino.de

17.11.2019: 16.45 bis 18.00 Uhr
19.11.2019: 17.00 bis 19.00 Uhr
23.11.2019: 16.00 bis 18.00 Uhr
24.11.2019: 12.15 bis 14.15 Uhr

Luchskino

0345 5238631
Zur Webseite

Anfahrt:

Seebener Straße 172
06114 Halle


Haltestelle // 101 m entfernt

Am Klausberg
Am Klausberg
06118 Halle
Tram: Linie 8