Der Glanz der Unsichtbaren
Der Glanz der Unsichtbaren, (Foto: © JC-Lother-Pifflmedien)

Der Glanz der Unsichtbaren

Die Grundlage für den Film „Der Glanz der Unsichtbaren“ ist das Buch „Sur la route des invisibles“ von Claire Lajeunie. Ihre Porträts von obdachlosen Frauen in Frankreich überraschten und begeisterten Regisseur Louis-Julien Petit. „Ich durfte in eine sehr menschliche Geschichte mit vielen tragikomischen Elementen eintauchen. Die Frauen in diesem Buch waren unglaublich komplex, berührend und oft auch sehr lustig, trotz ihrer dramatischen Lebenswege“, so Petit über sein Leseerlebnis, dass er in einen Film verwandelte. Und darum geht es: Lady Di, Edith Piaf, Salma Hayek, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen L’Envol nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch das L’Envol, einziger Ankerpunkt ihres prekären Alltags, steht vor der Schließung. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen. Und die ziehen kräftig mit. Nachdem die Stadt auch noch ein Zeltcamp am Sportplatz räumen lässt, wird das L’Envol zur heimlichen Unterkunft, in der Betreuerinnen und Betreute mit ungeahntem Schwung ganz eigene Wege und Methoden zur Reintegration entwickeln. Tricks, Schwindeleien, alte und neue Freunde: Von jetzt an sind alle Mittel erlaubt.

www.puschkino.de



Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6, Tel. 0345 204 05 68 , www.puschkino.de

20.10.2019 bis 23.10.2019

jeweils
So.: 18.30 bis 21.00 Uhr
Mo.: 17.00 bis 19.00 Uhr
Di.: 19.00 bis 21.00 Uhr
Mi.: 18.30 bis 20.00 Uhr

Puschkino

0345-204 05 68
Zur Webseite

Anfahrt:

Kardinal-Albrecht-Straße 6
06114 Halle


Haltestelle // 123 m entfernt

Hermannstrasse
Geiststraße
06108 Halle
Tram: Linien 3, 7, 8