Schauspieler des Theaters Eisleben
Schauspieler des Theaters Eisleben, (Foto: © Theater Eisleben)

ZUGABE: Widerstand und Ergebung

Der II. Weltkrieg war schon fast vorbei, als Hitler den Befehl gab, die noch nicht hingerichteten Mitverschwörer an Anschlägen im Jahr 1943 abzuurteilen und zu hängen. Am 9. April wurde das tags zuvor gefällte Urteil am evangelischen Theologen Dietrich Bonhoeffer und anderen vollstreckt. Aus der Zeit der Gefangenschaft sind sowohl Briefe als auch seine Rechenschaft über die Jahre 1933 bis 1943 erhalten. Darin finden sich Gedanken über Themen wie Zivilcourage, Menschenverachtung, über Dummheit, Vertrauen und Gerechtigkeit. Sie regen an, zu reflektieren und zu hinterfragen. Und selbstverständlich erzählen die Aufzeichnungen von der Kraft, die Bonhoeffer aus seinem Glauben bezieht.

www.theater-eisleben.de



Theater Eisleben, Landwehr 5, Tel. (03475) 602070, www.theater-eisleben.de
Foyerbühne

19.03.2020: 19.30 bis 21.00 Uhr

Theater Eisleben

(03475) 602070
Zur Webseite

Anfahrt:

Landwehr 5
06295 Lutherstadt Eisleben


Haltestelle // 1.02 km entfernt

Bahnhof Lutherstadt Eisleben
Bahnhofsring 11
06295 Lutherstadt Eisleben
DB, Abellio