Nerija Band
Nerija Band, (Foto: © Cultourbuero Herden)

Nerija + Sheroes

Nérija ist ein Kollektiv von sieben Londoner Musikerinnen, die aufregenden, wie originellen Jazz spielen. Das Kollektiv wurde im Rahmen eines Programms zur Entwicklung von “Warriors for Tomorrows” gegründet. Eine Initiative, die das Ziel hat, mehr Frauen eine erfolgreiche Karriere im Musikbusiness zu sichern. Die Musik der Londoner Band ist inspiriert von Hip Hop, Musik aus Süd- und Westafrika und der Karibik, Gospel, aber auch vom zeitgenössischen britischen und amerikanischen Jazz. Ganz besonders betonen die Musikerinnen ihre Nähe zur Musik der Jazzlegende Pharoah Sanders. Im Spiel der Band vollzieht sich ganz automatisch ein Austausch der Kulturen. Alle Künstlerinnen haben einen ganz eigenen musikalischen Background, der in die Musik der Band einfließt. In den vergangenen Jahren spielte die Band auf vielen wichtigen britischen Jazzfestivals in London und Manchester und wurde durch das britische Parlament als JazzNewComer 2017 ausgezeichnet.

**Line Up**
Sheila Maurice-Gray (tp), Rosie Turton (tb), Cassie Kinoshi (alto sax), Nubya Garcia (tenor sax), Shirley Tetteh (g), Inga Eichler (b), Lizy Exell (dr)

# MONIKA HERZIG’S SHEROES
Die 1964 in Deutschland geborene Jazzpianistin Monika Herzig lehrt an der Indiana University of Alabama Musikerziehung. Mit ihrem Monika Herzig Acoustic Project hat Sie sechs CDs veröffentlicht. Auch als Fachbuchautorin (u.a. zu Chick Corea) wurde sie bekannt.

2017 gründete Monika Herzig ein all female project unter dem Titel SHEROES mit Jennifer Vincent (b, US), Rosa Avila (dr, Mexico), Mayra Casales (perc, Cuba/US), Leni Stern (g, DE/US), Jamie Baum (fl, US), Reut Regev (tb, Israel/US) und Ingrid Jensen (tp, Canada/US). Das Spiel des Projektes kann nur als virtuos und spektakulär bezeichnet werden. Die Jazzkritik war begeistert und kürte die Gruppe zur jazzsupergroup of the year. Grammy-Preisträgerin und Organisatorin ähnlicher Projekte mit Jazzmusikerinnen Terri Lyne Carrington definiert die Gruppe als „brillantes Projekt“ und Howard Mandel (Autor, Journalist/Präsident der Jazz Journalist Association) sagt: In gewisser Hinsicht kündigt SHEROES auch eine Ära größerer und tieferer Berücksichtigung von Frauen im Jazz an.

**Line Up**
Leni Stern (g,voc), Jamie Baum (fl), Monika Herzig (p,ld), Reut Regev (tb), Jennifer Vincent (b,cello), and Rosa Avila (dr)

www.womeninjazz.de



Oper, Universitätsring 24, Tel. 0345/ 511 07 77, www.buehnen-halle.de

28.04.2019: 19.30 bis 21.30 Uhr

Theater, Oper, Orchester GmbH

0345 5110777
Zur Webseite

Anfahrt:

Universitätsring 24
06108 Halle


Haltestelle // 272 m entfernt

Joliot-Curie-Platz
Große Steinstraße
06108 Halle
Tram: Linien 1, 2, 5, 6, 10, 94, 95 Bus: Linie 97