Musikinstrument eines klassischen Konzertes
Musikinstrument eines klassischen Konzertes, (Foto: © Timo Klostermeier, Pixelio.de)

Ballett

Leipzig feiert das 25. Jubiläum seiner Städtepartner­schaft mit Houston – das Leipziger Ballett feiert mit! Daher treffen in diesem Ballettabend prägende ­choreografische Handschriften der beiden Städte ­aufeinander. Uwe Scholz, der lange als Leipziger Ballett­direktor wirkte, kreierte 1991 das Stück »­Siebente ­Symphonie«. Anders als bei seinen Vorgänger­sinfonien hielt Beethoven sich bei der siebten an keiner außer­musikalischen Idee fest, sondern schuf »Musik pur«. Diese Idee griff Scholz auf und gab sich ganz der ­musikalischen Poesie hin, ohne je der Versuchung zu erliegen, eine Handlung erzählen zu wollen. Bühne und Kostüme basieren auf dem farbenfrohen abstrakten Gemälde »Beta Kappa« von Morris Louis.

Dem steht das Ballettstück »Tu Tu« von Stanton Welch, dem Künstlerischen Direktor des Houston Ballets, ­gegenüber. Zu Ravels Klavierkonzert G-Dur, in dem der Komponist Jazz- und Blues-Elemente aufgreift, tummeln sich die Tänzer in knallbunten ­Tutus in einer humorvollen und sinnlichen Choreografie auf der Bühne. Welch greift auf das klassische Schrittrepertoire zurück, versieht dieses jedoch durch gekonnte Überstilisierung mit einem kleinen Augenzwinkern.

www.gewandhausorchester.de



Oper Leipzig, Augustusplatz 12, Tel. +49 (0)341-12 61 0, www.oper-leipzig.de

27.10.2018: 19.00 bis 21.00 Uhr
31.10.2018: 18.00 bis 20.00 Uhr

Eventmanager

0345-9760936
Zur Webseite

Anfahrt:

Augustusplatz 12
04109 Leipzig


Haltestelle // 120 m entfernt

Augustusplatz
Augustusplatz
04109 Leipzig
Straßenbahnlinien: 4, 7, 8, 10, 11, 12, 14, 15, 16