Hänsel und Gretel
Hänsel und Gretel, (Foto: © Gert Kiermeyer)

Hänsel und Gretel

Die Geschwister Hänsel und Gretel werden von ihrer Mutter zum Beerensammeln für das Abendessen in den Wald geschickt. Die Kinder verlaufen sich in der Dunkelheit und geraten schließlich in die Fänge einer Knusperhexe, die Gretel als Dienstmagd behalten und Hänsel im Ofen braten will. Doch durch List gelingt es den Kindern, die Pläne der bösen Hexe zu durchkreuzen …

Seit ihrer Uraufführung 1893 in Weimar zieht Engelbert Humperdincks Märchenoper Hänsel und Gretel Jung und Alt in ihren Bann. Zehn Jahre zuvor hatte seine Schwester Adelheid Wette ihn gebeten, einige Kinderlieder für ein Liederspiel nach dem beliebten Märchen der Brüder Grimm zu vertonen, das im Familienkreis zur Aufführung gelangen sollte. Die von Humperdinck beigesteuerten Lieder fanden so großen Anklang, dass sich der Komponist dazu entschloss, sein Singspiel zu einer abendfüllenden Oper umzuarbeiten. Dessen zauberhafte Musik ist einerseits im Volkslied verwurzelt, greift aber auch die Klangfarben und die Stilistik der Musikdramen des von ihm bewunderten Richard Wagner auf. In der halleschen Inszenierung kann sich die ganze Familie auf den wunderschönen Abendsegen der beiden Geschwisterkinder, ein lustiges Taumännchen, die besenreitende freche Hexe, eine Engelschar, zuckersüße vom Hexenzauber erlöste Kinder und natürlich ein leckeres Knusperhäuschen freuen!

https://buehnen-halle.de



Oper, Universitätsring 24, Tel. 0345/ 511 07 77, www.buehnen-halle.de
Oper - Großer Saal

27.11.2019: 10.00 bis 12.00 Uhr

Theater, Oper, Orchester GmbH

0345 5110777
Zur Webseite

Anfahrt:

Universitätsring 24
06108 Halle


Haltestelle // 272 m entfernt

Joliot-Curie-Platz
Große Steinstraße
06108 Halle
Tram: Linien 1, 2, 5, 6, 10, 94, 95 Bus: Linie 97