Grimmling Sieger
Grimmling Sieger, (Foto: © Kunstmuseum Moritzburg)

Kunst in der SBZ - DDR 1945 bis 1990

Am 24. Februar 2018 eröffnete der zweite Teil der Sammlungspräsentation zur Kunst nach 1945. Auch hier bezieht sich das Museum wieder klar auf die eigene Sammlung, die sich für diesen Zeitabschnitt, historisch bedingt, vor allem als eine Sammlung zur Kunst in der DDR erweist. Dementsprechend bekennt sich das Museum zu seiner regionalen und historischen Verortung und präsentiert die Kunst in der zweiten Jahrhunderthälfte – fokussiert auf die vielfältigen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten in der DDR. Den Auftakt der Präsentation bilden in Halle (Saale) entstandene Arbeiten. Aus den späten 1940er-Jahren bis Mitte der 1950er-Jahre, jener Zeit, in der Künstler wie Bachmann, Kitzel, Hahs oder Weidanz im Anknüpfen an die von den Nationalsozialisten geächtete Moderne einen künstlerischen Neuanfang versuchten. Infolge der Formalismusdebatte um 1950 verließen viele von ihnen enttäuscht die neu gegründete DDR gen Westen. Im Kern der Präsentation werden sozialistischrealistische Positionen kontrastiert mit Werken von Künstlern, die nach Wegen suchten, im Kontakt mit internationalen Entwicklungen zu bleiben und Positionen der Moderne weiterzuentwickeln. Arbeiten von Tübke, Sitte, Mattheuer oder Neubert treffen u. a. auf Werke von Glöckner, Ebersbach, Penck, Götze, Ticha oder Rehfeld. Mit Gemälden Einar Schleefs öffnet sich die Präsentation in die Jahre vor der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten. Die neue Sammlungspräsentation wird in der sogenannten Box im 2. Obergeschoss des Nordflügels ergänzt um eine vertiefende Vorstellung der bis Ende der 1950er-Jahre in Halle (Saale) entstandenen Kunst, der sogenannten Halleschen Schule, mit Arbeiten von Hermann Bachmann, Fritz Baust, Kurt Bunge, Charles Crodel, Albert Ebert, Erwin Hahs, Herbert und Mareile Kitzel, Ulrich Knispel, Fritz Rübbert, Karl Erich Müller, Karl Völker, Gustav Weidanz und anderer.

www.stiftung-moritzburg.de



Kunstmuseum Moritzburg, Friedemann-Bach-Platz 5, Tel. 0345/ 212 59 0, www.kunstmuseum-moritzburg.de

24.02.2018 bis 30.11.2018

jeweils
Sa.: 10.00 bis 18.00 Uhr
So.: 10.00 bis 18.00 Uhr
Mo.: 10.00 bis 18.00 Uhr
Di.: 10.00 bis 18.00 Uhr
Do.: 10.00 bis 18.00 Uhr
Fr.: 10.00 bis 18.00 Uhr

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

0345/ 775 15 26
Zur Webseite

Anfahrt:

Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle


Haltestelle // 220 m entfernt

Moritzburgring
Geiststraße
06108 Halle
Tram: Linien 3, 7, 8