Rundgang bei der HGB
Rundgang bei der HGB, (Foto: © Jana Slaby)

Rundgang der HGB

Unter dem Titel „Jetzt:“ findet vom 14. bis 17. Februar der Rundgang der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig 2019 statt. In diesem Jahr verzichten die Studierenden auf die Präsentation ihrer Werke und schaffen damit Raum für eine kollektive Aktion zur Forderung besserer finanzieller und struktureller Rahmenbedingungen für die HGB.

„Die sogenannte Hochschulfreiheit in ihrer momentanen Umsetzung ist ein Handlungskorsett, bestimmt durch finanzielle Zuweisungen, Ordnungen und Kontrollen. Wir brauchen eine ausreichende Finanzierung, mehr Stellen, genügend Raum und vor allem den Dialog auf Augenhöhe. Steuerungsinstrumente wie Zielvereinbarungen sind ein Bestrafungssystem und basieren auf quantifizierten Kriterien, die für eine (Kunst-)Hochschule nicht sinnvoll sind. Wettbewerb und Effizienz sind nicht die Logiken, nach denen künstlerisches Lernen und Forschen vorrangig organisiert und bewertet werden können“, so Thomas Locher, Rektor der HGB.

Gemeinsam mit Vertreter*innen des HGB-Studierendenrats sowie weiteren Rektorats- und Senatsmitgliedern hat Thomas Locher ein Informationsblatt mit Fakten und Forderungen zur aktuellen finanziellen und strukturellen Situation der HGB ausgearbeitet, welches beim Rundgang an alle Besucher*innen verteilt wird.

Ateliers und Klassenräume werden leergeräumt und geöffnet sein, eine zentrale Informations- und Servicestelle ist im Lichthof eingerichtet, Lehrende und Studierende sind anwesend und laden zu Aktionen und Diskurs ein. Dazu haben die Klassen u.a. Statements formuliert, welche jeweils am Eingang der Ateliers als Auftakt für mögliche Interaktionen angebracht sind. Luisa Hohlfeld, Vorsitzende des HGB-Studierendenrats: „Wir wollen mit dem diesjährigen Rundgang ein deutliches Signal senden. Der Verzicht auf die Klassenpräsentationen als Zeichen der Solidarisierung ist für uns, insbesondere für die Diplomand*innen, die zum Ende des Wintersemesters üblicherweise ihre Abschlussarbeiten in der Hochschulgalerie ausstellen, ein Opfer und auch visuell ein sehr starkes Bild.“

www.hgb‐leipzig.de



Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Wächterstraße 11 , Tel. 0341-2135-0 , www.hgb-leipzig.de

13.02.2020: 18.00 bis 23.00 Uhr
14.02.2020: 11.00 bis 22.00 Uhr
15.02.2020: 11.00 bis 22.00 Uhr
16.02.2020: 11.00 bis 20.00 Uhr
  • Der Eintritt ist zum Rundgang ist frei.

Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

0341-2135-133
Zur Webseite

Anfahrt:

Wächterstraße 11
04107 Leipzig


Haltestelle // 343 m entfernt

Neues Rathaus Leipzig
Neues Rathaus
04109 Leipzig
Tram: 9,10,11,14