Festivalkleidung für Männer – Empfehlungen und Inspirationen

Der Sommer lädt zum Feiern ein, die Festival-Saison geht los. Es darf wieder ausgiebig getanzt und gelacht werden. Damit das Festival auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg wird, gibt es hier einen Kleidungs-Guide für die Festwiese.

Termine

In Halle steht diesen Sommer das "Picknick Open 2018" an, ein echtes Highlight. Erwartet werden Gäste, wie Max Giesinger, Eule, Lukas Rieger, Justin Prince oder Keimzeit. Das Peißnitzhausfestival lockt vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 wieder zahlreiche Besucher an. Eingeladen ist jeder, der Freude an Musikgenres, wie Folk und Jazz hat und ordentlich das Tanzbein schwingen möchte. Das Festival "tanz, Halle tanz!" findet vom 07. bis 09. September 2018 statt und ist für alle gedacht, die Tanzprofis in ihrem Element sehen oder selber tanzen möchten.

Weitere Festivals im Raum Halle:

  • Fête de la Musique
  • Sputnik Springbreak
  • Highfield Festival


Lässige Styles für Festivals

Damit die ganze Nacht durchgefeiert werden kann, sollte die Kleidung bequem und luftig sein. Doch auch mit einem lässigen Look lässt es sich gut gestylt in Erscheinung treten. Für Männer eignen sich daher locker sitzende Jeans, welche mit einem luftigen Hemd kombiniert werden. Absolut im Trend sind zurzeit geblümte und gemusterte Hemden, öde Einheitsfarben waren gestern. Damit Mann auch vor dem einen oder anderen kalten Lüftchen bewahrt ist, sollte die richtige Jacke nicht fehlen. Männer sind dann mit einer Lederjacke gut beraten. Sie ist lässig, cool und trotzdem wärmend. Wem Leder zu rebellisch ist, der kann auch einfach auf einen bequemen Hoodie zurückgreifen. Fängt es auf dem Festival doch einmal an zu tröpfeln, kann einfach die Kapuze aufgezogen werden. Besonders gut kommt es an, wenn das passende Fanshirt der Lieblingsband getragen wird. Fällt die Entscheidung hier zu schwer, kann es natürlich auch ein ganz normales Shirt sein. Weitere Inspirationen für coole Festival-Looks gibt es auch auf Pinterest, anderen Social-Media-Plattformen und im Netz auf verschiedenen Blogs und Magazinen.



Wie ist "Mann" auf jedes Wetter vorbereitet?

Festivals stehen nicht unbedingt für eine Schönwetter-Garantie. Regen, Sturm und sogar Hagel sind zwar nicht schön, aber noch lange kein Grund das ganze Fest sausen zu lassen. Vorausgesetzt das schlechte Wetter bleibt im Rahmen, kann mit der richtigen Kleidung unbeschwert weiter getanzt werden. Regenjacke und Poncho dabeizuhaben, ist immer von Vorteil. Sich stundenlang der knallenden Sonne auszusetzen ist keine gute Idee. Das Tragen einer Kopfbedeckung ist daher unerlässlich, anderenfalls drohen Schwindel oder ein Sonnenstich.

Allgemeine Tipps zur Kleiderwahl

Wichtig ist nicht nur die passende Kleidung für alle Wetterlagen, sondern auch die richtige Menge. Hier gilt, lieber etwas mehr einpacken als zu wenig. Es kann durchaus passieren, dass sich am Tag eins bis zweimal umgezogen werden muss. Ideal ist eine Multifunktionsjacke, die wärmt, vor Zugluft schützt und zudem noch wasserfest ist. Festivalkleidung sollte zwar in erster Linie funktional sein, aber natürlich auch gut aussehen. Schließlich will man sich beim Feiern wohlfühlen und sich von dem Geschehen und der Musik einfach treiben lassen.

https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/