Wellness in Halle: Dem Stress entgegenwirken

Man muss nicht immer weit weg fahren, um so richtig zu entspannen. Vor allem nicht, wenn man in Halle wohnt. Stadt und nahe Umgebung bieten vielseitige und auch luxuriöse Möglichkeiten, um dem Alltagsstress zu entfliehen. Von der Massageliege bis zum Kurzurlaub ist alles dabei.

Massage

Für viele ist eine Massage die beste Art, zu entspannen. Deshalb gibt es mittlerweile zahlreiche Massagepraxen in der Stadt, darunter Mahana-Wellness in der August-Bebel-Straße, den Ananda Tempel in der Reilstraße oder Massage, Yoga & Gesundheit in der Ludwig-Wucherer-Straße. Massagen können körperliche Schmerzen und Verspannungen lindern, helfen aber auch gegen depressive Verstimmungen und stärken das Immunsystem. Während die Haut mit verschiedenen Griffen durchgeknetet wird, schüttet der Körper ordentlich Endorphine aus, die auch als Glückshormone bekannt sind. Dadurch baut man Stress ab und tut dem Körper etwas Gutes.



Sauna

Regelmäßiges Saunieren stärkt die Abwehrkräfte, regt den Körper an und entspannt gleichzeitig die Muskeln. Betritt man den Saunaraum, beginnt der Kreislauf auf Höchstleistung zu arbeiten: Der Stoffwechsel wird angeregt und die heiße, feuchte Luft wirkt sich auch positiv auf die Atemwege aus. Nach dem man einige Zeit im Saunaraum verbracht hat, kühlt man den Körper danach idealerweise ab - an der frischen Luft, unter der Dusche oder in einem Kaltwasserbecken, wie es die Heidesauna in Halle-Dölau anbietet. Neben drei verschiedenen Saunen gibt es dort für Gäste auch einen umfassenden Abkühlbereich und mehrere Liegeterassen, um nach dem Aufenthalt im Saunaraum zur Ruhe zu kommen.

Bade-Wellness

Das Maya Mare am Wasserwerk ist ein riesiges Erlebnisbad mit Rundum-Wellness, Sauna und Fitnessclub. Es eignet sich perfekt für Familien: Während die Jüngeren in den Wasserbecken planschen und die Rutschen ausprobieren, können sich die Eltern im mexikanischen Saunadorf oder durch eines der anderen Wellness-Angebote verwöhnen lassen. Neben verschiedenen Massagen gibt es vor Ort auch mehrere Wohlfühlbäder - darunter ein Meersalz- und ein Schokoladenbad. Da es sich beim Maya Mare um ein Erlebnisbad mit Wellnessbereichen handelt, sollte man sich gut überlegen, an welchen Tagen man dorthin geht. Vor allem in den Ferien und am Wochenende kann es dort sehr voll und entsprechend laut sein.



Salzgrotte

Ein Tag wie am Meer, Entspannung in Stille - das findet man in der Salzgrotte Yomona in der Willy-Brandt-Straße. Die Entspannungsgrotte ist mit etwa 13 Tonnen Salz aus dem Himalaya gefüllt, was für ein gesundes Mikroklima sorgt, das Assoziationen zu einem erfrischenden Tag am Meer weckt. Und schon seit Jahrhunderten schickt man Menschen mit Haut- oder Lungenbeschwerden zur Kur ans Meer. Denn feuchte, salzige Luft wirkt sich äußerst positiv auf deren Gesundheit aus. Ob Salzgrotten den gleichen Effekt haben wie ein paar Tage direkt am Meer, ist bisher umstritten. Fest steht allerdings, dass sich die salzigen Kammern hervorragend eignen, um dem Alltagsstress zu entfliehen.

Lust auf mehr

Für echte Entspannung und dauerhaften Stressabbau benötigen viele Menschen mehr als nur ein oder zwei Stunden Erholung. Ein kurzer Ausflug übers Wochenende ist da vielversprechender, sofern der Urlaub nicht mit dem typischen Wegfahrstress einhergeht. Doch ein Kurzurlaub muss keineswegs mit Packstress und einer langen An- und Rückfahrt verbunden sein. Es gibt zahlreiche Wellnesshotels in direkter Umgebung, in denen man hervorragend die Seele baumeln lassen kann. Das Radisson Blu Hotel in Halle Merseburg zum Beispiel bietet seinen Gästen reichlich Wellness. Neben Sauna und Fitnessraum gibt es in direkter Nähe einen idyllischen Schlosspark, der zum Verweilen einlädt. Die Unterkunft im Hotel ist sehr prunkvoll - mit Marmorbad und einer Dachterrasse. Der Wellnessbereich des Hotels steht im Übrigen auch Gästen offen, die nicht dort übernachten. Merseburg ist daher auch für einen entspannten Tagesausflug ein lohnenswertes Ziel.