Weihnachtsmärkte in Halle

Halles Weihnachtsmarkt von oben. (Foto: Thomas Ziegler)

Der wohl bekannteste Weihnachtsmarkt in Halle steht jedes Jahr auf dem Marktplatz. Der obligatorische Glögli-Stand, echte holländische Fritten und traditioneller Glühwein runden hier das Bild ab. Doch auch andere kleine und große Märkte wollen auf die Weihnachtszeit einstimmen und bieten Highlights, die es zu entdecken gilt.


Der Weihnachtsmarkt von Halle im Video


Der schönste Weihnachtsmarkt in Mitteldeutschland - Halles Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt in Halle (Foto: T. Ziegler, Stadt Halle)

Halles Weihnachtsmarkt ist hyggelig-gemütlich. In der Mitte überragt ihn der Roten Turm beleuchtet als 85 m hohe Adventskerze, ein Galerie-Abend lockt die Besucher, niedliche Rentier-Weihnachtsmarkttassen und vielen kleine Adventsmärkten sind die Zutaten für das hyggeligste Weihnachten in ganz Mitteldeutschlands. Vom 27. November bis 23. Dezember 2018 lockt der Hallesche Weihnachtsmarkt auf den Marktplatz. Die begehbare Weihnachtskrippe bietet täglich gratis Familienprogramm mit Puppenspiel, täglicher Weihnachtsmannsprechstunde, gemeinsamen Weihnachtsliedersingen. Der Märchenwald erwartet die kleinen Weihnachtsmarktbesucher am Fuße des Eselsbrunnen auf dem Alten Markt und das Finnische Dorf „Arctic Village“ bietet nordische Spezialitäten wie Flammlachs und Glögi (finnischer Glühwein) am großen Lappenzelt. Mehr als 500 adventliche Veranstaltungen begleiten den Weihnachtsmarkt, in 120 festlich geschmückten Büdchen werden Naschereien und weihnachtliches Kunsthandwerk geboten.

Mehr Infos unter: www.halle-tourismus.de

Wann? 27. November bis 23. Dezember,  Mo – Do 10 bis 21, Fr & Sa 10 bis 22, So 11 bis 21 Uhr, Verkaufsoffene Adventssonntage 1. und 3. Adventssonntag: 2. und 16.12., Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr



Frohe Weihnacht – Frohe Zukunft

Die Lounge der Frohen Zukunft liebevoll geschmückt. (Foto: Geist & Reich)

Auch in diesem Jahr findet der Weihnachtsmarkt „Frohe Weihnacht – Frohe Zukunft“ am Eingang der Großen Steinstraße statt. Schon zum schsten Mal können es sich Besucher hier vom 26. November bis zum 28. Dezember gut gehen lassen. An wärmenden Heizstrahlern oder an der gemütlichen Feuerschale gibt es Bratwurst und Burger, weihnachtliche Waffeln vom bewaffel dich und acht verschiedene Sorten Glühwein. Rose, Pflaume oder Ingwer-Orangenglühwein sind nur drei der ausgefallenen Weine, welche aus der Privatkelterei Heide’s stammen. Für Unterhaltung und Erholung sorgen Vorführungen von Märchenfilmen, die kleinste Disco der Welt, hallesche Chöre und Bands, der Weihnachtsmann kommt vorbei, Weihnachtskalender mit täglichen Geschenken an zufällig ausgewählte Gäste, Kunsthandwerk, selbst gehäkeltes, Kindersachen und und und….Mit Gustav Sparfroh und der Zooerlebnisbastelstrasse ist auch für die Kleinen etwas dabei, sodass die ganze Familie diesen Markt zusammen erleben kann.

Wann? bis 28.12., tägl. 11 bis 23 Uhr // Wo? Große Steinstraße, Ecke Barfüßer Straße


Weihnachtsmarkt und Märchenwald am Alten Markt

Der Weihnachtsmarkt am Alten Markt. (Foto: IG Alter Markt)

Hoffentlich wird es dem Esel am Alten Markt in diesem Jahr nur hyggelig und nicht schummerig, wenn er von seinem Platz auf dem Brunnen auf das bunte Treiben auf dem kleinen Weihnachtsmarkt hinunterschaut. Erneut hat die Interessengemeinschaft Alter Markt e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Halle einen Weihnachtsmarkt für Kinder und Familien organisiert. Für alle Märchen-Fans gibt es den Märchenwald rund um den Eselsbrunnen sowie ein Märchenquiz zum Miträtseln und Schmunzeln! Hier sind nicht nur die Kinder gefragt, sondern auch die Eltern dürfen helfen. Auch für das leibliche Wohl der Besucher wird gesorgt! Etwas Herzhaftes gibt es von O's Curry mit Currywurst, Burger und Pommes. Im Knusperhäuschen der IG Alter Markt e.V. werden Winzerglühwein vom Geiseltalsee, hausgemachte Plätzchen und Kinderpunsch angeboten.

Wann? 27. November - 23. Dezember / , tägl. ab 11 Uhr // Wo? Alter Markt, Eselsbrunnen // www.altermarkt-halle.de


Klein aber oho! - Halles kleinster Weihnachtsmarkt

Schon wenn man die Toreinfahrt dieses kleinen Marktes betritt, wird man von der fröhlichen Musik in Weihnachtsstimmung versetzt und die vielen kulinarischen Köstlichkeiten verbreiten einen himmlischen Duft. Ob extra scharfe Wurst, Pizza, süße Waffeln, exotischer Glühwein oder deftige Erbsensuppe – für Genießer bleibt hier kein Wunsch offen.

Wann? 16. November - 28. Dezember / So - Do: 15 - 23 Uhr, Fr & Sa: 15 - 24 Uhr // Wo? In der Großen Ulrichstr. 38.// Mehr Infos unter: www.weihnachtsmarkt-halle.com



Last-Minute-Weihnachtsmarkt in der Moritzburg

Wer kurzfristig noch auf der Suche nach einem feinen Geschenk der besonderen Art ist, der wird auf diesem Markt sicherlich fündig. Im Hof und in den gotischen Gewölben der Moritzburg bieten Künstler, Designer und Handwerker hier ihre Werke zum Verkauf an - Bücher und Papierkunst, Keramik und Porzellan, Schmuck und Textiles. Für gemütliche Winterstimmung sorgen ein wärmendes Feuer und heiße Getränke aus dem MoritzKunstCafé.

Wann? 16. Dezember / 13 - 18 Uhr // Wo? Im Hof der Moritzburg // www.kunstmuseum-moritzburg.de



Weihnachtsplätzchen am Kiosk Hr Fleischer

Der weihnachtliche Kiosk Hr. Fleischer. (Foto: Pressefoto)

Herrn Fleischers Kiosk wird zum Weihnachtsplätzchen. Vom 9. bis 22. Dezember verwandelt sich der Kiosk am Reileck wieder in eine kleine hell erleuchtete Schaubude mit allerlei Kunst und Design zum Fest. Viele interessante Aussteller sind direkt vor Ort und bieten ihre Designprodukte und Kunstwerke feil. Mit einem heißen Punsch in der Hand kann man hier in aller Ruhe besondere Dinge zum Weiterverschenken oder Selbstbehalten finden.

Wann? 8. - 22. Dezember / Mo-Fr: 15-20 Uhr, Sa: 10-18 Uhr, So: 14-18 Uhr // Wo? im Kiosk am Reileck // www.herrfleischer.de


Weihnachtsmarkt auf den Terrassen im Objekt 5

Alle Jahre wieder wandelt sich das Objekt 5 zum festlich beleuchteten Vorweihnachtstraum. Noch bevor das erste Lichtlein brennt, verschönert ein kunterbunter Handwerkermarkt auf den Terrassen das sehnliche Warten auf das Christkind. Ab dem 1. Dezember präsentieren hier zahlreiche Künstler verschiedener Metiers ihre selbst gefertigten Arbeiten, die man an den ersten drei Advents-Wochenenden erstöbern und erwerben kann. Währenddessen drehen kleine Wichtel eine Runde auf dem nostalgischen Kinderkarussell oder mummeln sich im warmen Hof in Decken und Kuschelkissen ein, um die Muppets Weihnachtsgeschichte, Zwerg Nase oder andere Märchenfilme zu schauen.

Wann? 1. & 2., 8.& 9., 15. & 16.12 / 15 - 20 Uhr // Wo? Objekt-5 // www.objekt5.de


12. Adventsmarkt - Advent in den Höfen

wärmende Feuerschale (Foto: Martin Große)

Die Saalestraße lädt herzlich zum Adventsmarkt in Trotha ein! In den Höfen der Saalestraße 1 und 7 bieten Designer, Handwerker und Künstler ihre handgefertigten Waren feil. Am wärmenden Feuer kann man sich von kulinarischen Genüssen und musikalischen Klängen in vorweihnachtliche Stimmung bringen lassen. Außerdem kann wieder selbst gebastelt und gewerkelt werden. Und am Adventssonntag wird wieder Gänsegeschnatter die Höfe erfüllen, denn die Gänsemagd Sylvia Birk kommt mit ihrem herzerwärmenden Federvolk. Musik gibt es an den Tagen von Mustafa Khalil und Band, Lo Bósc, dem Posaunenchor der St. Briccius Kirche, Toni Geiling und Kai Dubberke in vorweihnachtliche Stimmung bringen.

Wann? 1. & 2. Dezember / Sa: 14 - 20 Uhr, So: 11 - 18 Uhr // Wo? In den Höfen der Saalestraße 1 & 7 // www.kunstrichtungtrotha.de/adventsmarkt