Trends 2021: Diese Teppich-Designs treffen den Nerv der Zeit

Ebenso wie in der Modewelt unterliegen Designtrends einem stetigen Wandel. Aktuell beweist der Blick in moderne Inneneinrichtungen, dass puristischer Minimalismus der Vergangenheit angehört und sich ein Wandel in Richtung Musterung, Opulenz und zu gewagten Farben vollzieht. Zudem erfreut sich organisches Design großer Beliebtheit, das inmitten urbaner Umgebungen ein Stück wohltuender Natur bescheren möchte. Zugleich setzen sich immer mehr auffällige Statement-Teppichböden durch, die in Räumlichkeiten ein optisches Exempel statuieren.

Erster Trend: Es darf auch gern etwas opulenter sein

Komplex, exotisch, auffällig: Die neue Opulenz drückt sich durch auffällige Muster, Edelsteinfarben sowie eine üppige Verwendung von Materialien aus. Eine dekorative Einrichtung trifft den Nerv der Zeit. Dabei dürfen historische Elemente wie klassische Kunstelemente oder traditionelle textile Musterungen jedoch nicht fehlen. Zur Umsetzung dieses ausdrucksstarken Designs gilt ein Teppichboden als wesentliches Element. Das Zusammenspiel aus dezenten Edelsteintönen und auffälligen Blumenmustern ist durchaus gewünscht. In erster Linie ist es wichtig, die Balance zwischen Nonchalance und Opulenz zu finden.



Zweiter Trend: Biophilic Design

Natur ist ein Ausdruck von Wohlgefühl. Umso wichtiger erscheint es, diese Natur auch in die Innenräume zu holen. Dabei ist es natürlich nicht stets möglich, echte Natur in Räumlichkeiten aufleben zu lassen. Allerdings belegen Studienergebnisse, dass Farben und Muster im Naturdesign in Innenräumen ebenfalls eine positive Wirkung erzeugen. So tragen natürliche Formen beispielsweise dazu bei, das Stressniveau zu minimieren und die eigene Produktivität zu steigern. Der richtige Teppichboden erschafft zudem eine wichtige Grundlage, eine gesunde Umgebung zu erschaffen. Ein gutes Beispiel sind texturierte Teppichböden, deren Musterungen und Farben wolkige Himmel, Waldböden oder Wasserläufe darstellen. Auf raffinierte Weise hält die Natur somit in den eigenen vier Wänden Einzug. Urbanes und Organisches verschmelzen miteinander – auf Wunsch sogar für sehr lange Zeit, indem die Teppiche durch Anbieter wie www.dtr-teppichreinigung.de/teppichreinigung-leipzig/ regelmäßig gesäubert werden.



Dritter Trend: Das Design darf ruhig aussagekräftig sein

Häufiger als jemals zuvor stehen Fußböden mit maßgeschneiderten Teppichdesigns in großer Auswahl bereit. Die Teppiche werden in dezenten oder auch besonders aufregenden Farben hergestellt, um das eigene Zuhause noch schöner zu gestalten. Zudem halten Teppiche zunehmend in gewerblichen Einrichtungen Einzug, in denen eine kreative und auffällige Optik der Teppichböden sogar gewünscht ist. Immer häufiger avancieren die Teppichböden zum unangefochtenen Blickfang, während andere Materialien und Ausstattungselemente wesentlich gedämpfter wirken. In einigen Fällen ist es im gewerblichen Bereich sogar üblich, dass das Teppichdesign den Unternehmen und deren Produkten angepasst ist. Auf diese Weise vermitteln die Accessoires sogar eine besonders aussagekräftige Botschaft. Der eigenen Fantasie sind bei dieser Art der Gestaltung nur wenige Grenzen gesetzt.


Vierter Trend: Teppichfliesen in geometrischer Formgebung

Eine bessere Qualität von Teppichfliesen und die riesige Vielfalt an unterschiedlichen Formen führt immer häufiger dazu, dass geometrische Designs beim Bodenbelag eine Art Renaissance erleben. Bahnenware ist heutzutage in einer deutlich verbesserten Färbetechnologie erhältlich. Deshalb steht Bahnenware in großer Bandbreite und unterschiedlichen Designs zum Verkauf bereit. Die Vielfalt an Teppichfliesen in verschiedenen Formen und Größen ist riesengroß. Die Bodenbeläge erstrahlen im lebendigen, dynamischen Design, indem diese mit Dreiecken, Sechsecken, als Planken oder Quadrate die Blicke auf sich ziehen. Diese Bodenbeläge sind eine gute Wahl für alle Bereiche, in denen Teppichfliesen gegenüber Bahnenware den Vorzug erhalten.