Top 10 Online Learning Tipps für Erwachsene: Holen Sie das Beste aus sich heraus

Die Lockdowns machen vielen Menschen zu schaffen, doch sie haben auch ihre Vorteile. Wann, wenn nicht jetzt, ist die ideale Zeit, um Neues zu erlernen? Dank des Internets ist dies mittlerweile in vielen Bereichen möglich. Ein Medizinstudium wird sich wohl nicht in so kurzer Zeit bewerkstelligen lassen und wäre online nicht möglich. Aber es gibt viele andere Möglichkeiten, um sich zu fortzubilden. Wir geben Ihnen im Folgenden einige Tipps, wie Sie sich weiterbilden können.

Tipp 1: Udemy

Wir starten direkt mit Udemy, einem Kursportal, das viele Online Kurse zusammenfasst. Man findet beinahe in jeder Preisklasse interessante Inhalte, damit es einem nicht langweilig wird. Immer wieder gibt es Aktionen, bei denen Sie Top Kurse um 10€ oder 20€ erhalten. Wir empfehlen die Plattform vor allem jenen, die zum Beispiel Programmieren lernen möchten oder sich in ein bestimmtes Grafikprogramm einarbeiten wollen.

Tipp 2: Einen Fernlehrgang buchen

Viele dieser Anbieter kennen Sie sicherlich aus den Zeitungen oder aus der Fernsehwerbung. Machen Sie in nur zwölf Monaten den Betriebswirt oder werden Sie bequem von zu Hause aus Innenarchitekt. Der Vorteil an solchen Lehrgängen ist, dass man diese pro Monat bezahlen kann, außerdem gibt es Fernlehrer, von denen die Aufgaben kontrolliert werden, und am Ende gibt es eine Prüfung oder ein Zertifikat.

Je nachdem, in welche Richtung es Sie zieht, werden diese Lehrgänge auch bei Arbeitgebern anerkannt. Manche holen hier das Abitur nach, andere werden Drehbuchautoren. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt. Vergleichen Sie verschiedene Anbieter wie beispielsweise SGD und stöbern Sie im Angebot.



Tipp 3: Auch Pokern will gelernt sein

Poker und andere Casinospiele sind zwar nicht die typischen Karrieren, aber es gibt durchaus einige Gelegenheitsspieler, die in diesem Bereich gerne Profi werden wollen. Vielleicht möchten Sie aber auch als Croupier arbeiten. Alles ist möglich. Im Moment sind zwar die meisten Casinos geschlossen, aber online stehen Ihnen die Angebote nach wie vor zur Verfügung. Zum Trainieren müssen Sie kein echtes Geld investieren. Spielen Sie entweder im Demomodus oder holen Sie sich im Casino 25 Freispiele ohne Einzahlung. Damit können Sie ohne Risiko an Ihrem Pokerface arbeiten.

Tipp 4: Online Kurse bei Unternehmen buchen

Viele Institute, Schulen und Lehrgangsanbieter bieten mittlerweile ihre Angebote im Internet an. Vom Sprechtraining bis hin zum Englischkurs, vom Schauspieltraining bis zum Gesangstraining. Falls Sie bereits ein Institut ins Auge fassten, können Sie nachsehen, ob es nicht ein Online Angebot gibt oder recherchieren Sie nach der entsprechenden Ausbildung im Web.

Tipp 5: Nutzen Sie Lehrbücher oder DVDs

Im Handel und auch in den Bibliotheken gibt es dicke Wälzer, die sich zum Lernen eignen. Der Klassiker ist sicherlich der Sprachkurs, den es in diversen Sprachen gibt. Aber auch viele andere Bereiche werden abgedeckt. Fotografieren für Anfänger, Photoshop für Einsteiger und ähnliche Bücher sorgen für jede Menge Training im eigenen Wohnzimmer. Auch diverse Magazine vom Kiosk lohnen sich. Besonders, wenn Sie in einem Bereich bereits fit sind und sich weiterentwickeln wollen.

Tipp: Viele dieser Magazine gibt es im günstigen Kombi-Monatsabo. Auch auf Amazon Prime sind viele Zeitschriften online verfügbar und mit dem Kindle-Abo erhalten Sie einige Lehrbücher, die Ihnen beim Selbststudium helfen.



Tipp 6: Sprachen lernen leicht gemacht

Möchten Sie eine neue Sprache erlernen, gibt es einige geeignete Kurse und Apps. Zum Beispiel Rosetta Stone oder Babbel. Falls Sie Ihre Kenntnisse vertiefen wollen, tauchen Sie einfach ins Internet ein. Diskutieren Sie mit anderen Usern in Foren oder unterhalten Sie sich mit anderen Nutzern auf Facebook. Momentan gibt es schließlich genug zu besprechen. Auch Chatrooms sind ideal, um neue Leute kennenzulernen und eine Sprache zu vertiefen.

Tipp 7: Tauchen Sie in die virtuelle Realität ein

Sie besitzen eine VR-Brille oder möchten demnächst eine erwerben? Ob Oculus oder Playstation, mit diesen Brillen werden Sie neue Welten entdecken. Die VR-Chat-App ist ideal, um in anderen Sprachen zu kommunizieren, weil Sie dort Menschen aus vielen unterschiedlichen Ländern treffen. Zudem gibt es viele VR-Angebote auf YouTube, bei denen man einiges erfährt. Gelernt wird hier interaktiv.

Dokumentationen waren noch nie so lebendig wie in VR. Auch gibt es Apps für diese Brillen, die einem die Geschichte näherbringen. Wie beispielsweise das interaktive Haus der Anne Frank. Wer denkt, in der virtuellen Realität wird nur gespielt, täuscht sich gewaltig. Das Potenzial ist groß. Entdecken Sie ferne Länder, Orte und Kulturen, ohne die eigene Wohnung zu verlassen.


Tipp 8: Lassen Sie sich nicht manipulieren

Viele „Experten“ möchten teure Online Kurse im Web verkaufen. Natürlich gibt es einige Angebote, die gut sind, aber leider ist auch viel Schrott dabei. Werden Sie in gratis Webinare eingeladen, in denen man Sie später unter Druck setzt, sollten Sie das Weite suchen. Vor allem, wenn es sich um Kurse handelt, die 2.000€ kosten. Schlafen Sie noch einmal darüber und entscheiden Sie sich am nächsten Tag. Auch sollten Sie sich im Internet erkundigen, ob die besagten Experten wirklich so seriös sind, wie sie vorgeben.

Tipp 9: Schnell reich werden? Eher nicht!

Falls man Ihnen verspricht, dass Sie mit den Kursen oder Materialien schnell reich werden, Finger weg. Dahinter stecken meist Betrüger, die Ihnen Infos verkaufen, die nur schwer umsetzbar sind. Möchten Sie sich im SEO-Bereich weiterbilden, tun Sie dies nur bei seriösen Anbietern oder bei Trainern, die gute Referenzen haben. Wie unter Tipp 8 gesagt, es gibt viele unseriöse Schafe, die das Internet mittlerweile bevölkern.

Tipp 10: Glauben Sie nicht alles, was Sie lesen

Im Internet findet man viele Informationen, nur leider entspricht nicht alles der Wahrheit. Man macht Ihnen falsche Versprechungen und selbst die Fakten in einigen Videos sind nicht korrekt. Selbst Informationen auf Wikipedia müssen nicht immer stimmen, weil die Seiten im Grunde jeder ändern kann. Bei wichtigen Themen bezüglich der Gesundheit, Rechtswissenschaften und Ähnlichem sollten Sie immer nur Fachliteratur lesen oder auf Webseiten surfen, die kompetent und vertrauenswürdig sind.

Ob mit Apps, Online Kursen oder im Selbststudium, das Internet bietet Ihnen viele Möglichkeiten an, mit denen Sie sich zuhause weiterbilden können. Man benötigt nicht zwangsweise viel Geld. Es gibt auch einiges an kostenlosem Material. Manchmal muss man ein wenig suchen, aber die Suche lohnt sich. Viel Spaß bei der Weiterbildung!