Casual bis elegant: Outfits für den Theaterbesuch

Der anstehende Besuch im Theater ist meist mit Herzklopfen und einer Menge überwältigender Emotionen verbunden. Sich vom Zauber der Bühne für einige Augenblicke in eine andere Welt mitnehmen zu lassen gilt schließlich nicht als etwas ganz Alltägliches. Trotz Vorfreude auf das eher seltene Event bleibt die Frage: „Welche Mode eignet sich für das Theater?“. Die beruhigende Nachricht: Während die Kleiderordnung vor vielen Jahren sehr streng ausfiel – Kleid und klassischer Anzug also nahezu „vorgeschrieben“ waren – erlaubt der heutige Dresscode weitaus mehr Styling-Freiheiten.

Art und Zeitpunkt der Vorstellung berücksichtigen!

Bevor das perfekte Outfit für den Theaterbesuch ausgewählt wird, sollte beachtet werden, zu welcher Uhrzeit die Vorstellung stattfindet und um welche Art von Vorstellung es sich handelt. Die Kleiderordnung für Stücke am Mittag / Nachmittag, die häufig von Schulklassen besucht werden, erlaubt einen wesentlich „legereren“ Kleidungsstil als jene am Abend. Zudem ist der Dresscode für ein klassisches Theaterstück in einer renommierten Einrichtung strenger als die Kleidungsvorschriften in kleinen Theatern oder auf Kleinkunstbühnen.



Fünf Mode No-Gos für das Theater

Unabhängig davon, wann und wo das Stück stattfindet, sind einige Kleidungsstücke im Theater absolut tabu:

• Sportschuhe und Trekkingschuhe: Sneaker oder Wanderschuhe, die in der Freizeit getragen werden und nicht mehr im neuesten Zustand sind, gehören nicht ins Theater, denn diese lassen den Look insgesamt wenig stilvoll wirken.

• Sweater: Auch dann, wenn die Vorstellung an einem Wintertag stattfindet, ist auf bequeme Sweatshirts im XXL-Look zu verzichten. Eine wesentlich elegantere Alternative für kalte Tage sind Lagenstyles.

• Ausgebeulte Jeans im Used- oder Destroyed-Look: So einige aktuelle Modetrends haben im Theater nichts zu suchen und dazu zählen unter anderem Jeanshosen im Used- oder Destroyed-Style. Auch auf Modelle mit sehr starken Verwaschungseffekten oder Patches sollte verzichtet werden.

• Knappe Mode: Besondere Anlässe wie ein Besuch im klassischen Theaterhaus erfordern seriöse, stilvolle Looks, die nicht zu viel Haut zeigen. Damen sollten also eher auf einen knielangen Rock zurückgreifen, während sich Herren für Langarmhemden entscheiden sollten.



Drei Theater-Outfits für Damen

Look 1: Die „Casual-Variante“

Frauen, die sich in Kleidern und Röcken nicht wirklich wohlfühlen, müssen sich nicht zwangsläufig „verkleiden“, um im Theater elegant auszusehen. Absolut schick und stilvoll gekleidet sind Damen auch mit einer dunklen Denim Jeans oder mit schwarzen, schönen Damenhosen von Angels Jeans und anderen Marken in Verbindung mit Bluse sowie einem Pump. Der Look kann durch Accessoires wie eine Perlenkette oder eine Clutch aufgewertet werden!

Look 2: Der Mix aus Casual & Elegant

Wer kein Abendkleid besitzt, muss für den anstehenden Theaterbesuch nicht unbedingt losziehen und tief ins Portemonnaie greifen. Mit einem „legeren“ Shirt-Kleid in A-Linie, einem dazu passenden Cardigan und Schmuck wirkt das Outfit absolut festlich. Eine Alternative, die sowohl schick als auch casual wirkt, ist der Jumpsuit in Farben wie Dunkelblau oder Grau.

Look 3: Die „Elegante Variante“

Die Damen, die sich für den Besuch im Theater besonders fein machen wollen und Freude daran haben, besonders elegante Mode auszuführen, sind mit einem schönen Abendkleid (A-Linie / Cocktailkleid) – zum Beispiel in Spitzenoptik – stilvoll gekleidet. Ein farblich angepasster High Heel und eine Clutch runden den klassischen Abendlook schließlich ab.

Zwei Theater-Outfits für Herren

Look 1: Die „Casual-Variante“

Anzug und Krawatte / Fliege sind nicht jedermanns Sache. Doch keine Sorge: Absolut theatertauglich sind Männer auch mit klassischer, dunkler Denim Jeans, schwarzer Hose oder Chinohose gekleidet. Ein dunkelblaues oder weißes Hemd sowie Lack- oder Lederschuh und ein sportives Jacket dazu kombiniert und schon ist der perfekte Look für die Vorstellung ganz.

Look 2: Die „Elegante Variante“

Herren, die zum Beispiel beruflich bedingt einige Anzüge besitzen, dürfen sich für die Theatervorstellung gerne so richtig herausputzen. Ein gut-sitzender Herrenanzug aus hochwertigem, bestenfalls stretchigem Material in klassischen Nuancen wie Dunkelblau und Anthrazit in Verbindung mit einem feinen Lederschuh und elegantem Sakko eignen sich perfekt für renommierte Einrichtungen.