Heiraten in Halle: Warum ist die Region bei jungen Paaren so beliebt?

Der erste Schritt bei der Planung der eigenen Hochzeit ist natürlich zu entscheiden, wo die Feier stattfinden soll. Hier stehen dem Paar natürlich alle erdenklichen Möglichkeiten offen, sodass im Grunde jeder individuelle Wunsch erfüllt werden kann. Besonders beliebt bei jungen Paaren ist derzeit Halle als Location - und wie sich zeigt, aus gutem Grund.

Warum die Ehe noch immer so wichtig ist

Es gibt kaum ein Thema, dass die Gemüter so sehr bewegt wie die Eheschließungen. Ist es denn tatsächlich noch zeitgemäß zu heiraten? Schaut man sich aktuelle Zahlen aus Deutschland an wird schnell klar, dass für die Mehrheit der Paare immer noch wichtig ist, den Bund der Ehe miteinander einzugehen. Zwar hat sich in den vergangenen 60 Jahren die Zahl der Eheschließungen fast halbiert, die Ehe dominiert aber nach wie vor immer noch das deutsche Familienleben. Über 70 Prozent aller Eltern mit mindestens einem Kind sind verheiratet. Insgesamt leben in Deutschland 17,6 Millionen Ehepaare. Darüber hinaus beweisen Umfragen immer wieder, dass verheiratete Menschen glücklicher sind: Während 43 Prozent der befragten verheirateten Paare angaben, glücklich zu sein, waren es bei den Unverheirateten lediglich 31 Prozent.

Warum wird das Heiraten speziell in Halle/Saale immer beliebter?

Immer mehr Paare aus nah und fern entscheiden sich dafür, den Bund fürs Leben in Halle an der Saale zu schließen. Und dass aus gutem Grund, denn die Stadt in Sachsen-Anhalt hat eine ganz spezielle, besonders romantische Atmosphäre zu bieten. Hier können Paare das Ja-Wort sowohl ganz klassisch in toller Atmosphäre im Eheschließungszimmer des Rathauses austauschen, oder aber man bevorzugt die außergewöhnliche Variante und plant eine Hochzeit im historischen Saal des Stadthauses, im historischen Renaissance-Zimmer des Händel-Hauses oder in einzigartiger Kulisse auf der Moritzburg. Halle bietet im Grunde für jeden Geschmack das passende und lässt daher bei der Planung der eigenen Hochzeit keinerlei Wünsche offen.



Welche besonderen Möglichkeiten bietet Halle im Vergleich zu vielen anderen Regionen?

Neben den zahlreichen spannenden Trauorten hat Halle im Vergleich zu anderen Regionen noch einige Besonderheiten zu bieten. Da wäre zum einen die erstklassige Entwicklung, die sie Stadt in den letzten Jahren erleben durfte: Von der sogenannten "Diva in Grau" hat sich Halle zu einem echten Schmuckstück entwickelt, mit hervorragenden Kultureinrichtungen, vielen Freizeitangeboten sowie Veranstaltungsorten, wunderschönen Häusern und vielem mehr. Die vielen abwechslungsreichen Locations machen die Stadt zu einem hervorragenden Ort für die Hochzeit. Nicht zuletzt bietet die wunderschöne Altstadt eine beeindruckende Kulisse für die Hochzeitsbilder.

Hochzeitsfeier planen: Worauf kommt es an?

Egal ob es eine große Trauung oder eine kleine Zeremonie im engsten Familienkreis geben soll: Die richtige Planung der Hochzeit nimmt nicht nur viel Zeit in Anspruch, sondern sie kostet auch häufig Nerven. Neben der Auswahl eines passenden Termins muss der Rahmen des Festmenüs festgelegt werden, es gilt das perfekte Hochzeitskleid zu finden und auch die Gäste müssen rechtzeitig kreative Einladungskarten zur Hochzeit erhalten. Doch so viel Arbeit die Vorbereitungen für den großen Tag auch kosten: Der finanzielle Aspekt darf niemals aus den Augen verloren werden. Jedes Paar sollte als erstes ein persönliches Hochzeitsbudget festlegen und erst anschließend mit der sorgfältigen Planung beginnen.



Hochzeits-Bräuche in Halle sorgen für viel Abwechslung

Mit dem Autokorso lautstark durch die Stadt, die Brautjungfern, das werfen des Brautstraußes, Ehering und Hochzeitskuss - viele Hochzeitsbräuche sind deutschlandweit bekannt und werden nach alter Tradition am Tag der Eheschließung ausgeführt. Doch es gibt auch einige besondere Sitten, die es so außer in Halle/Saale kaum irgendwo gibt. Dazu gehört beispielsweise das Malen des Hochzeitsbildes. Hierbei wird zu Beginn der Feier eine große Leinwand mit Pinsel und Farbe bereitgestellt. Jeder kann nun einen kleinen Bildausschnitt zeichnen, sodass eine außergewöhnliche und unverwechselbare Hochzeitserinnerung entsteht. Wer der Natur etwas Gutes tun möchte, sollte sich einem Brauch aus dem dreißigjährigen Krieg bedienen und einen Hochzeitsbaum pflanzen. Dieser wird dann gehegt und gepflegt bis in alle Ewigkeit. Es heißt, so lange der Baum gesund und frisch ist, führt das Paar eine glückliche Ehe. Für viel Abwechslung sorgt auch die Versteigerung der Brautschuhe. Nach alter Tradition wird der Braut heimlich ein Schuh entwendet und durch einen plumpen Wanderschuh ausgetauscht. Der begehrte Brautschuh wird nun versteigert. Jeder gibt, was er kann. Es wird so lange gesteigert, bis der Schuh bis zum Rand mit Münzen gefüllt ist.

Unser Schlusswort

Wer sich für die Hochzeit in Halle/Saale entscheidet, wird sich nicht nur von einem schönen Ambiente beeindrucken lassen können, sondern auch gleichzeitig von abwechslungsreichen Möglichkeiten, die den Tag zum schönsten Tag des Lebens werden lassen. Erstklassige Locations und einzigartige Kulissen machen Halle/Saale zur perfekten Stadt für die eigene Hochzeit.