Fußball EM - Wer gewinnt das große Turnier?

Zum ersten Mal seit drei Jahren messen sich die Nationalmannschaften wieder bei einem großen Turnier. Entsprechend groß sind die Erwartungen, welche etwa an das deutsche Team gestellt werden. Beim Kampf um die Krone Europas stehen in diesem Jahr aber auch andere Nationen sehr gut dar. Wer die Favoriten sind, das sehen wir uns hier in diesem Artikel an.

Frankreich

Dass mit Frankreich bei dieser EM zu rechnen ist, zeigt schon der Blick in die jüngste Vergangenheit. Im Jahr 2018 war das Team dazu in der Lage, nach 20 Jahren wieder Weltmeister zu werden. Der damals sehr junge Kader ist nun noch reifer, viele junge Stars haben ihren Zenit noch immer nicht erreicht. Die individuell sehr stark besetzte Mannschaft, in die auch Stürmer Karim Benzema von Real Madrid zurückkehrte, gilt aus diesem Grund als Favorit auf den Titel.

Weltmeister-Trainer Didier Deschamps ist ebenfalls noch mit dabei. Dass jedoch amtierende Weltmeister nicht automatisch einen Platz in den Viertelfinals sicher haben, wurde in der Vergangenheit deutlich. Wer mit einem Tipp auf Frankreich oder eine der anderen Teams sein Glück versuchen möchte, der sollte nach einer geeigneten Wetten App für das Smartphone Ausschau halten. Zahlreiche Buchmacher bieten derzeit die Möglichkeit, Tipps auch mobil abzugeben. Ein Grundstein für den möglichen Erfolg ist schon die Wahl des richtigen Anbieters. Der Blick in einen Vergleich hilft dabei, trotz all der vielen Optionen den Überblick über die Offerten zu behalten.



England

Der Fußball schreibt bekanntlich seine eigenen Geschichten. Wenig erfolgreich war jene der englischen Three Lions in den vergangenen Jahren. Bei den großen Turnieren wurde das Team immer wieder als einer der Geheimfavoriten gelobt, konnte die Erwartungen letztlich aber nicht erfüllen. Doch wie sieht es in diesem Jahr aus?

Der Blick auf den Kader dürfte bei den Fans so manche Hoffnung wecken. Im Sturm spielt Tottenham-Star Harry Kane, der endlich auch auf der internationalen Bühne Titel holen möchte. Stars wie Phil Foden oder Mason Mount, die ihre Klasse in der Premier League unter Beweis stellen konnten, wollen ebenfalls den nächsten Schritt machen. Ein Indiz für die starke Rolle, die England bei dieser EM spielen könnte, sind die Quoten der Buchmacher. Sie stellen unter Beweis, dass in diesem Jahr besonders viel möglich sein könnte.



Spanien

In der zweiten Reihe der Favoriten auf den EM-Titel findet sich in diesen Tagen auch die spanische Mannschaft. In den letzten Jahren vollzog das Team einen altersbedingten Umbruch, der das Gesicht der Mannschaft wesentlich veränderte. Nun ist es eine neue Generation, die für Aufsehen bei der EM sorgen soll. Dass die Qualität in jedem Fall vorhanden ist, zeigte unter anderem das Spiel gegen Deutschland im vergangenen November, welches die Spanier mit 6:0 für sich entscheiden konnten.

Wie bei allen jungen Teams wird sich jedoch die Frage stellen, ob schon die nötige Konstanz für ein erfolgreiches Turnier vorhanden ist. Nicht zuletzt der Druck, nun auf der ganz großen Bühne zu stehen, dürfte für den einen oder anderen Akteur neu sein. Eine gute Rolle in der K.O.-Runde ist dem Team allemal zuzutrauen.