Die Magie von Black Jack

Viele Menschen lieben es online oder auch im realen Casino zu spielen. Eines der beliebtesten Spiele ist seit Jahrzehnten Black Jack. Dabei handelt es sich um das schnelle Tischspiel, bei dem die magische Zahl 21 erreicht werden soll. Doch wie schafft man es, bei Black Jack tatsächlich zu gewinnen? Und warum ist das Spiel eigentlich so beliebt?

Black Jack

Bei dem Spiel handelt es sich um eines der ältesten Kartenspiele, das wir kennen. Man spielt es bereits seit einigen Jahrhunderten. Vermutlich hat Black Jack seinen Ursprung im französischen Spiel Vingt-et-un, was 21 bedeutet. Dieses Spiel wird bereits seit 1700 gespielt. In den amerikanischen Casinos tauchte das Spiel dann in den 20-er Jahren wieder auf. Natürlich hat sich Black Jack verändert, doch die Grundidee ist immer noch dieselbe. Heute spielen viele Menschen das Spiel immer noch sehr gerne. Ob im Casino, in der WG mit seinen Mitbewohnern oder mit Freunden: Black Jack hat irgendwie etwas Magisches.



So funktioniert das Spiel

Im Grunde ist das Spiel sehr einfach, wenn man einmal verstanden hat, worum es geht und die Regeln im Kopf behält. Ziel ist es stets, den Dealer zu schlagen. Dabei darf man niemals über 21 Punkte kommen. Jeder Spieler erhält zwei (oder auch mehr) Karten auf die Hand. Die Karten zwei bis zehn geben den Zahlenwert an Punkten an. Bildkarten wie die Dame, der Bube oder der König sind hingegen 10 Punkte wert. Das Ass kann 11 oder die Eins als Wert darstellen.

Die Punkte muss man daher immer im Hinterkopf behalten, denn der Einsatz ist gemacht, bevor die erste Karte vergeben wird. Der Dealer erhält zuerst nur eine Karte. Wer keine weitere Karte möchte, teilt dem Dealer das Wort „Stand“ mit. Sind alle Spieler an dem Punkt angelangt, an dem sie keine Karte mehr haben wollen, erhält auch der Dealer eine zweite Karte. Diese deckt er auf. Hat er 16 oder weniger Punkte, muss er eine weitere Karte aufnehmen. Bei 17 Punkten oder darüber hinaus, darf er keine weiter Karte nehmen.



Wie gewinnen?

Wer genau 21 Punkte auf der Hand hat, gewinnt das Spiel sicher. Auch dann, wenn die Punkte höher sind als die des Dealers, jedoch die Zahl 21 nicht übersteigen, führt dies zu einem klaren Gewinn. Andere Spieler haben keinen Einfluss auf das Spiel eines Spielers gegen den Dealer. Wenn der Spieler mehr als 21 Punkte erreicht hat, verliert er den Einsatz sofort. Dies ist auch dann der Fall, wenn der Dealer die 21 überschreitet. Es handelt sich dabei um den Vorteil der Bank, wie viele Spieler diese Tatsache bezeichnen.

Warum ist das Spiel so beliebt?

Black Jack ist spannend und dennoch einfach. Wer das Spiel einmal gespielt hat, hat den Dreh schnell raus und kann seine eigene Strategie aufbauen. Die Regeln sind einfach und jeder Spieler kann sie sich daher sehr gut merken. Man benötigt also keine guten Vorkenntnisse, um ein Spiel zu gewinnen. Dennoch entscheidet oftmals einfach das Schicksal, was das Spiel so unfassbar spannend werden lässt. Black Jack hatte schon immer etwas Einzigartiges und Magisches.