Asien im Alltag – Asiatische Einflüsse im modernen Deutschland

Zeitgenössische Kulturbewegungen und -Entwicklungen basieren schon lange nicht mehr auf einzelnen Geschehnissen oder Bewegungen innerhalb einer regionalen Bevölkerung. Die Globalisierung führt zu immer komplexeren Wechselwirkungen, nicht nur zwischen benachbarten Ländern, sondern zwischen Kontinenten und weltweiten Kulturen und deren Kulturgütern.

Immer stärker treten in der europäischen und gesamten westlichen Welt dabei asiatische Einflüsse in den Vordergrund. Der Ferne Osten ist zu einer Faszination geworden, einer Faszination, die auf interessanten Gegensätzen kultureller Ansichten beruht – und, wir müssen es uns wohl alle eingestehen, durchaus auch auf der schmackhaften und facettenreichen asiatischen Küche.

Doch egal, ob es um den Einzug asiatischer Restaurants in unsere großen und immer häufiger auch kleinen Städte geht, die neuesten Trends im Internet, die beliebtesten Filme oder die aktuelle Wellnessbewegung, Fakt ist, Asien ist inzwischen auch Teil unserer Kultur geworden.



Kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Fremde Kulturen sind für uns vor allem deshalb so interessant, weil sie auf anderen Wertesystemen und anderen Ansichten beruhen, die unseren Gesellschaftsstrukturen in gewissen Aspekten widersprechen. Dennoch benötigen wir einen verständlichen und zugänglichen Ansatzpunkt, der es uns ermöglicht, ein grundlegendes emotionales Verständnis und damit ein tiefergehendes Interesse zu entwickeln.

Die Grundlage dafür bildet unsere gemeinsame Menschlichkeit. Während sich unterschiedliche Kulturen erst in den letzten hunderten bzw. tausenden Jahren herauskristallisiert haben, basiert unsere Evolution auf Jahrtausenden der Entwicklung. Liebe, Angst, Freude, die Liste der global und nonverbal kommunizierbaren und intuitiv verständlichen Emotionen ist lang. Sie ist die Grundlage dafür, dass sich Menschen über Landes- und Kulturgrenzen hinweg begegnen können.

Doch nicht nur evolutionäre Instinkte dienen als Basis für gegenseitiges Verständnis. Interessanterweise zeigten sich über Jahrhunderte hinweg auf verschiedenen Teilen des Globus ähnliche Entwicklungen. Der Drang zum Spiel und die daraus resultierenden Gesellschafts- und Glücksspiele sind hierfür ein interessantes Beispiel.

Während Glücksspiele in Asien aus anderen Ursprüngen entstanden sind als in Europa, das Endergebnis ist ein sehr ähnliches. Wetten und Spiele gehören in beiden Kulturen zu den mitunter beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. In China möge es das familiäre Spiel am chinesischen Neujahrstag sein, in der westlichen Welt der Besuch in glamourösen Spielhallen, die Basis ist aber die gleiche.

In Zeiten von weltweiter Internetverfügbarkeit und moderner Technologien können inzwischen alle Spieler weltweit gleichermaßen auf Online Casinoplattformen zugreifen. Ein Angebot, das im Osten sowie im Westen erfreut angenommen wird. Kein Wunder, denn ohne Einzahlung im Casino mit 7 Euro zu spielen oder sich an die nächsten 100 kostenlosen Freispiele zu machen, freut natürlich alle Spieleliebhaber gleichermaßen.



Arbeit und Vergnügen – Kulturelle Unterschiede gibt es überall

Spiel und Spaß sind nur einige der Gebiete, in denen wir auf unterschiedliche Entwicklungen zwischen Ost und West treffen. Kulturelle Unterschiede inkludieren nicht nur den Bereich des Freizeitvergnügens, sondern vor allem auch Einstellungen und grundlegend akzeptable Verhaltensweisen im Arbeitsumfeld und den familiären Strukturen.

Kulturelle Einflüsse im Arbeitsalltag

Insbesondere Manager und internationale Vertreter, die regelmäßig mit Unternehmen aus anderen Teilen des Globus zu tun haben, konnten die kulturellen Einflüsse auf den Arbeitsalltag und die Gepflogenheiten in Geschäftsbeziehungen bereits vielfach am eigenen Leib erfahren. Vielleicht gibt es sogar die eine oder andere schmerzliche Erinnerung an peinliche Situationen in Verhandlungen oder am gemeinsamen Mittagstisch mit potentiellen Unternehmenspartnern.

Trotz guter Vorbereitung und kulturellem Feingefühl können uns unterschiedliche Gepflogenheiten in der Hitze des Gefechts schneller einen Strich durch die Rechnung machen, als uns lieb ist. Unzählige Bücher und ein unglaubliches Angebot an Kursen für Verhandlungsstrategien in Asien sind aus diesen Fallstricken bereits entstanden. Wer jedoch ein grundlegendes kulturelles Verständnis mitbringt, der muss sich nicht erst stundenlang trockener Theorie widmen. Informative Quellen zum Thema Geschäftsbeziehungen in Asien gibt es inzwischen auch in wesentlich unterhaltsamerer Form im Internet.



Asien in unserem Alltag entdecken

Asiatisches Essen – Ein wahrer Genuss

Denkt man an asiatische Kultur in Deutschland, so denken die meisten vermutlich direkt an die vielen asiatischen Restaurants. Egal, ob chinesisch, thailändisch, indisch, koreanisch oder vietnamesisch, die Vielfalt der asiatischen Küchen, die in die Landschaft der deutschen Gastronomie Einzug gehalten hat, ist überwältigend. Was früher fast ausschließlich italienische und amerikanische Restaurants waren, hat sich zu einer Vielfalt an unterschiedlichen und sehr häufig asiatischen Restaurants ausgeweitet, die es uns ermöglichen, an nur einem Abend einem sonst so fernen Land einen spontanen Besuch abzustatten.

Fakt ist, dass in Deutschland so viel internationale Küche verspeist wird wie in keinem anderen Land der Welt. Oder anders gesagt: In Deutschland gibt es die wenigsten heimischen Restaurants. Mit weit unter der Hälfte, genauer gesagt lediglich rund 35%, ist der Anteil der deutschen Restaurants im Vergleich zu internationaler Küche in Deutschland heute so klein wie nirgendwo sonst.

Unser Gaumen hat sich weiterentwickelt, unser Horizont hat sich erweitert. Insbesondere junge Generationen bringen eine große Bereitschaft für Überraschungen und eine Offenheit für Neues mit sich und tragen damit essentiell zur unglaublich diversen Welt der Restaurants in Deutschland bei.

Asiatische Einflüsse in der Medienwelt

Nicht nur unser Gaumen, auch unser Verstand erweitern den eigenen Horizont stets ein wenig mehr. Durch die globale Vernetzung sind wir konstant weltweiten Kulturen ausgesetzt, insbesondere der auch online stark vertretenen asiatischen Kultur. Auch in TV und Filmen haben sich bereits kreative Erfindungen und Trends aus Asien festgesetzt und sind Teil unseres täglichen Lebens geworden.

Pokémon war dabei wohl der erste asiatische Kultur-Hit, der auch bei uns zu einem wahren Medienschlager wurde, und zwar bereits vor einigen Jahrzehnten. Auch von Hello Kitty haben vermutlich die meisten von uns schon einmal gehört. Heute zeigen sich vor allem vermehrt japanische Einflüsse in der Medienwelt über die immer beliebter werdenden, kultigen Anime Filme und Comics.

Ein drittes, stark von der asiatischen Kultur beeinflusstes aktuelles Phänomen ist die Wellness-Kultur des 21. Jahrhunderts. Meditationen, Achtsamkeit, Yoga, Buddha, Zen-Praktiken – all das und mehr wird als Ruhepol des Geistes nach dem Vorbild Asiens immer stärker in unsere Kultur integriert. Zum Vorteil unser aller, denn den immensen Stress und Druck unserer Zeit auszubalancieren, ist heute so wichtig wie nie zuvor. Unsere asiatischen Nachbarn zeigen, wie es geht.