Abends ausgehen - stressfreier Abend durch eine gute Organisation

Einen schönen Abend zu zweit verbringen und sich nach einem anstrengenden Arbeitstag bei einem Film oder einer Theatervorstellung entspannen, wollen die meisten Menschen. Um das Ausgehen rund um genießen zu können, gilt es einige Vorbereitungen zu treffen.

Die Kinderbetreuung sicherstellen

Wer abends in die Oper oder ins Theater möchte, sollte zunächst die Kinderbetreuung sicherstellen. Wenn keine Freunde, Nachbarn oder Verwandte sich um die Kleinkinder kümmern können, kann ein geeigneter Babysitter über entsprechende Agenturen gebucht werden. Sind alle Bewohner aus dem Haus, sollte die Beleuchtung zum Schutz vor Einbrüchen nicht komplett ausgeschaltet werden. Wohnungen und Häuser, die mehrere Abende nicht erleuchtet sind signalisieren potentiellen Dieben, dass die Bewohner nicht anwesend sind. Fachleute empfehlen deshalb, auch bei kürzerer Abwesenheit mehrere Räume zu beleuchten. Obwohl sich zahlreiche Wohnungs- und Hauseinbrüche tagsüber ereignen, passieren viele Einbruchsversuche in der Dämmerung. Dabei werden ruhige Wohngegenden von Einbrechern bevorzugt und die Gewohnheiten der Anwohner häufig vorher beobachtet. Untersuchungen des Bundeskriminalamts zufolge sind Diebe vor allem in der Zeit zwischen 16 und 21 Uhr aktiv. In den Abendstunden sind viele Bewohner unterwegs zum Einkaufen oder gehen einer Freizeitbeschäftigung beispielsweise im Sportstudio oder auf dem Fußballplatz nach, während größere Kinder bei Freunden spielen. Diese Situation wird von Einbrechern geschickt ausgenutzt. Sicherheits-Experten empfehlen, Zeichen der Abwesenheit unbedingt zu vermeiden.



Türen und Fenster sorgfältig verschließen

Durch viel Licht im Innen- und Außenbereich wird Anwesenheit demonstriert und potenzielle Einbrecher dadurch abgeschreckt. Beim Verlassen des Hauses oder der Wohnung sollte deshalb wenigstens in einem Zimmer das Licht eingeschaltet bleiben. Bei längerer Abwesenheit sorgen Zeitschaltuhren, die sich vorprogrammieren lassen dafür, dass der Eindruck entsteht, die Bewohner wären anwesend. Lüften sollten Mieter auch im Sommer nur wenn sie zu Hause sind, denn ein gekipptes Fenster verleitet häufig die Täter erst zu Einbrüchen. Da Versicherungen bei Eigenverschulden keine Erstattungen übernehmen, sollten Türen und Fenster vor dem Ausgehen sorgfältig verriegelt werden. Experten im Bereich Einbruchschutz und Sicherheitstechnik sind die örtlichen Schlüsseldienste, wie der Schlüsseldienst Mönchengladbach. Die kompetenten Mitarbeiter des Fachbetriebs beraten umfassend über geeignete Sicherheitsmaßnahmen und übernehmen auch die Installierung von Alarmanlagen.



Damit Haus und Wohnung nicht verlassen aussehen, lässt sich durch das Einschalten von Licht Einbruchsversuchen vorbeugen. Außerdem sollten keine Schlüssel unter der Fußmatte oder in der Nähe des Hauseingangs deponiert werden, da diese Verstecke von Einbrechern schnell gefunden werden. Experten raten, die Wohnungsschlüssel bei Bedarf lieber Familienangehörigen oder Nachbarn anzuvertrauen.