Salzsiederei Halle - Weißes Gold aus grauer Vorzeit

In regelmäßigen Abständen können Besucher des Salinemuseums in Halle beim Schausieden einen Eindruck bekommen, wie im Mittelalter und in vorindustrieller Zeit Salz in großen…

mehr...

Franckes Reise nach Amerika

Seit Beginn des 18. Jahrhunderts wurde die englische Kolonie Pennsylvania zum begehrten Ziel mehrerer zehntausender deutscher Auswanderer. Ein Großteil der Siedler gehörte der…

mehr...

Vergnügen im Halle der 20er-Jahre

Trat Otto Reuter mit diesem Couplet auf die Bühne, dann würzte er es immer mit aktuellen Bezügen aus Politik und Gesellschaft. Damit riss er die Zuschauer vor Begeisterung von den…

mehr...

Halle - Die Stadt des Singens

Ob Kinderchorfestival, Händelfest oder Musiktage: Gesang und Musik prägen die kulturelle Identität der Stadt Halle. Bereits 1116 soll mit der Gründung des Klosters Neuwerk ein Chor…

mehr...

Der Romanist Victor Klemperer - Professor und Gelehrter in Halle

Am 11. Februar 2010 jährte sich der Todestag des Romanisten Victor Klemperer zum 50. Male. Auch in Halle, wo Klemperer seit 1948 an der Universität lehrte, wurde an ihn mittels…

mehr...

Friedrich August Eckstein

„... mir erschien der entschlafene vor allem als ein mann des maszes vom wirbel bis zum zeh“, der als einzige Leidenschaft die für Bücher gekannt habe, er sei „ein solcher…

mehr...

Ein chinesischer Bierkrug in der Moritzburg

Eine herausragende Kostbarkeit in den Sammlungen der Stiftung Moritzburg ist ein aus Porzellan gefertigter chinesischer Bierkrug des frühen 17. Jahrhunderts. Der Krug war bereits…

mehr...

Anmerkungen zum Tag des offenen Denkmals

Es sind oft nicht die großen, ehrfürchtig bestaunten Schlösser und Dome, sondern charakteristische Straßenzüge und Plätze, die wegen ihrer Zugänglichkeit und Alltagsgebundenheit…

mehr...

Die Passendorfer Kirche

Zwischen den langsam weichenden Plattenbauten aus der DDR-Zeit hat sich in Halles Westen ein Teil des Ortes Passendorf erhalten – alte Strukturen auf dem Gebiet des neu…

mehr...

Architektur der Franckeschen Stiftungen um 1700

Das Architekturensemble der Franckeschen Stiftungen ist einzigartig in der europäischen Kulturlandschaft. Oft ist deshalb die Frage nach dem Architekten insbesondere des…

mehr...

Halle und die Hanse

Im Mai 2008 wurde in Halle erstmals ein Hansefest veranstaltet, das seitdem jährlich stattfinden soll, um die Erinnerung an die Zugehörigkeit zur Hanse wachzurufen und den…

mehr...

Johann Wolfgang Goethe in Halle

„Versäumen Sie ja nicht sich in Halle umzusehen, wozu Sie so manchen Anlaß finden werden.“ Diese freundliche Aufforderung, die Goethe seinem Briefpartner Schiller am 23. Juni 1803…

mehr...

Die Cansteinsche Bibelanstalt in Halle

Im Jahre 1710 entstand im Halleschen Waisenhaus die erste Bibelanstalt der Welt. Ihr Urheber war der Freiherr Carl Hildebrand von Canstein (1667-1719), einer der bedeutendsten…

mehr...

Christian Wilhelm von Brandenburg (1587-1665) (Teil 1)

„Der Administrator Christian Wilhelm von Magdeburg gehört zu den persönlich unglücklichsten und durch sein Eingreifen in die großen politischen Dinge verhängnisvollsten Fürsten,…

mehr...

60 Jahre Landesmünzenkabinett

„Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert“ heißt es auch heute noch im Volksmund. Ganz diesem Sprichwort hat sich das Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt, dessen…

mehr...

Musikgeschichte der Stadt Halle

Das Händeljahr soll nicht zu Ende gehen, ohne dass auf einen Hallenser hingewiesen wird, der sich um die Erschließung der reichen Musikgeschichte Halles unbestritten hohe…

mehr...

Der Mediziner Johann Christian Reil – Ein Magnet für Halle

2009 ist ein Jahr besonders vieler Gedenktage und Jubiläen in Deutschland. In Halle gilt dies für zwei Daten: 250. Todestag von Georg Friedrich Händel / 250. Geburtstag von Johann…

mehr...

Von „Gewaltfreiheit für unsere Stadt“ zu „Deutschland erwache“ Halle 1989

Am Montag, dem 9. Oktober 1989, versammelten sich Hallenser und Hallenserinnen neben der Marktkirche, um die Montagsdemonstration in Leipzig zu unterstützen. Ein mitgeführtes…

mehr...

300 Jahre Franckes „Segensvolle Fußstapfen“

„Gott kan machen“, liest August Hermann Francke 1694 im 2. Brief des Paulus an die Korinther, „daß allerley Gnade unter euch reichlich sey, daß ihr in allen Dingen volle Gnüge…

mehr...

Zur Trunksuchtsfrage in Halle an der Saale

„Getrunken hat man schon immer“ ist ein weitläufig bekannter Ausspruch, der sich auf die Zufuhr alkoholhaltiger Getränke bezieht. Ein soziales Netzwerk bietet Betroffenen der…

mehr...